Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tradition und neue Akzente

Von Freitag bis Sonntag ging in Dornbirn das alle drei Jahre ausgetragene 25. Landesturnfest mit 3100 Aktiven über die Bühne. Es ist die größte Breitensportveranstaltung in Vorarlberg.

In gelungener Weise verband die größte Sportveranstaltung im Ländle Tradition mit neuen Strömungen. Während bei den Schlussvorführungen Siegeskränze an die erfolgreichen Athleten verliehen wurden und die Fahnenträger beim Festumzug mit ihren Vereinen einliefen, wurde das Showprogramm neuen Trends im Turnen gerecht: Vier Vorarlberger Vereine zeigten ihr Programm, mit den sie das Ländle bei der Weltgymnaestrada vom 20. bis 26. Juli in Lissabon vertreten werden. Die auf Musik abgestimmten Vorführungen mit Akrobatik- und Showelementen begeisterten die Zuschauer und zeigten, dass publikumsorientierte Gruppenvorführungen neue Akzente im Turnsport setzen.

Insgesamt punktete das Landesturnfest durch seine Vielfalt: Neben Speerwerfern trainierten Gymnastikgruppen, die Musik der Großfeldvorführungen wurde von Anfeuerungsrufen für die Staffelläufer untermalt. In den Messehallen gab es Gerätevorführungen am Barren, Trampolin und den Schwungringen und auch die erstmals ausgetragenen Bewerbe in der Sparte “Teamturnen” waren ein voller Erfolg. Eine positive Bilanz konnten die Veranstalter von der TS Dornbirn ziehen, obwohl der enorme Aufwand die Grenzen einer Organisation auf ehrenamtlicher Basis aufzeigte. Festobfrau Marialuise Hinterauer: “Über 500 Funktionäre und Helfer sowie 300 Kampfrichter haben eine tolle Veranstaltung realisiert. Den Organisatoren gebürt ein herzlicher Dank.”

Links zum Thema:
Vorarlberger Turnerschaft
TS Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Tradition und neue Akzente
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.