Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tourismus: Vorarlberg mit Mai und Juni sehr zufrieden

Gute Buchungslage in Vorarlberg
Gute Buchungslage in Vorarlberg ©Vorarlberg Tourismus
Bregenz - Einen guten Start in die Sommersaison haben am Montag die Vorarlberger Touristiker vermeldet. In den Monaten Mai und Juni buchten rund 288.500 Gäste etwa 829.000 Nächtigungen, das sind um 1,2 Prozent mehr Touristen und um 0,1 Prozent mehr Übernachtungen als im selben Zeitraum des Vorjahres.

Durch die Verschiebung der Pfingstfeiertage sei der Mai in diesem Jahr deutlich besser ausgefallen als im Vorjahr. Im Juni hingegen seien die Tourismuszahlen im Jahresvergleich aus demselben Grund stark rückläufig (minus 8,5 Prozent Ankünfte, minus 9,9 Prozent Nächtigungen). Betrachte man die beiden Monate jedoch gemeinsam, stimme der Start in die Sommersaison durchwegs optimistisch, betonten Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser (ÖVP) und Landestourismusdirektor Christian Schützinger.

Franken-Kurs lockt Schweizer an

Zuwächse gab es in den vergangenen beiden Monaten vor allem bei Gästen aus der Schweiz, die rund 11,9 Prozent öfter in Vorarlberg übernachteten als im Vorjahreszeitraum. Damit dürften die Schweizer aufgrund des für sie günstigen Eurokurses noch öfter nach Vorarlberg gekommen sein als in der Wintersaison, freute sich Schützinger. Steigerungen gab es auch bei Gästen aus den Niederlanden (plus 9,4 Prozent) und aus Großbritannien (plus 37,2 Prozent). Weniger Urlauber kamen hingegen aus Deutschland (minus 1,7 Prozent), Belgien (minus 16,6 Prozent) und Schweden (minus 48,1 Prozent). Auch die Österreicher verbrachten ihre freien Tage seltener in Vorarlberg (minus 6,2 Prozent).

Einbußen am Arlberg und im Montafon

Von den Nächtigungssteigerungen profitierten am meisten die Regionen Bodensee (plus 2,2 Prozent) und Kleinwalsertal (plus 1,9 Prozent). Einbußen mussten vor allem die Destinationen Arlberg (minus 14,6 Prozent) und Montafon (minus 7,5 Prozent) hinnehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Tourismus: Vorarlberg mit Mai und Juni sehr zufrieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen