AA

Tote bei Schießerei

Bei neuen Artillerie-Scharmützeln zwischen Indien und Pakistan im Grenzgebiet der Region Kaschmir sind mindestens vier Soldaten getötet worden.

Nach Angaben des indischen Militärs hatten die Schusswechsel in Tangdar, nahe der Grenzlinie im Bezirk Kupwara, am Freitag begonnen. Dabei seien mindestens drei indische Soldaten durch pakistanisches Geschützfeuer getötet worden. Ein Sprecher des pakistanischen Militärs erklärte, ein Oberst sei durch indischen Beschuss getötet worden. Die pakistanischen Einheiten hätten einen indischen Versuch abgewehrt, einen Vorposten auf pakistanischem Territorium zu errichten.

Die Himalaya-Region Kaschmir ist zwischen Indien, Pakistan und China geteilt. Pakistan und Indien haben rund eine Million Soldaten an der gemeinsamen Grenze postiert. Im pakistanischen Teil Kaschmirs sind rund ein Dutzend Separatisten-Organisationen aktiv, denen Indien vorwirft, ihre Kämpfer immer wieder mit pakistanischer Duldung oder sogar Unterstützung ins indische Jammu und Kaschmir einzuschleusen, wo die Separatisten dann Anschläge verübten. Bereits zwei der drei Kriege zwischen Indien und Pakistan seit der Unabhängigkeit wurden um Kaschmir geführt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tote bei Schießerei
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.