AA

Tote bei Protesten von Separatisten in Nigeria

Bei Zusammenstößen nigerianischer Separatisten mit Polizei und Militär sind im Süden des Landes mehrere Menschen ums Leben gekommen. Es habe Tote auf beiden Seiten gegeben, sagte Polizeisprecher Charles Muka am Montag. Laut Muka wurden fünf Separatisten und zwei Polizisten bei Auseinandersetzungen in der Stadt Asaba getötet. Die Separatisten sprachen von über 30 Toten in der Stadt Onitsha.


Auch darüber, von wem die Gewalt ausgegangen ist, gab es widersprüchliche Angaben. Die Separatisten feierten nach eigenen Angaben friedlich den 49. Jahrestag der Proklamation der Unabhängigkeit der Region Biafra. Die Polizei sagte, die Demonstranten hätten sie angegriffen.

Die Separatisten aus dem Volk Igbo setzen sich für die Unabhängigkeit der Region Biafra ein. Sie haben Biafra im Südosten Nigerias in den 1960er Jahren für unabhängig erklärt. Das nigerianische Militär zwang sie schließlich zur Kapitulation, Hunderttausende Menschen starben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Tote bei Protesten von Separatisten in Nigeria
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen