Totalsperre wegen Bauarbeiten

Dornbirn - Seit Freitag ist die wichtigste Verbindungsstraße von Dornbirn nach Lauterach komplett für den Verkehr gesperrt.
Stau im Ländle
Grafik: Die Umleitung

Bis zum 28. Juli wird auf der L 190 zwischen dem Kreisverkehr Dornbirn/Nord und der Auffahrtsrampe Senderstraße aufgrund von Fahrbahnschäden und Spurrinnen eine Belagsanierung durchgeführt.

Instandsetzungsarbeiten

„In einem Teilbereich der gesperrten Strecke wird der komplette Straßenoberbau samt Frostkoffer erneuert. Auf der gesamten Strecke wird dann der Belag instand gesetzt“, erklärt Bauleiter Roland Ladner die notwendigen Maßnahmen. „Aufgrund der beengten Platzverhältnisse werden die Bauarbeiten bei einer Totalsperre für den Durchgangsverkehr durchgeführt“, teilte DI Johann Siemayr vom Amt der Vorarlberger Landesregierung auf „VN“-Anfrage mit. Während der Totalsperre wird der Verkehr großräumig über die Rheintalautobahn bzw. über das Ortsgebiet von Wolfurt und Schwarzach umgeleitet. „Pkw können über die Gemeinden ausweichen. Lkw werden über den Zollkorridor A 14 umgeleitet werden. Diesbezüglich wurde allen ortsansässigen Unternehmen ein Umleitungsplan für Transporteure und Lkw-Fahrer zur Verfügung gestellt“, so Siemayr. Wegen der Umleitung muss nicht nur mit Zeitverlust gerechnet werden, wenn man mit dem Auto unterwegs ist, auch im Linienbusverkehr muss mit Verspätungen gerechnet werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Totalsperre wegen Bauarbeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen