AA

Totalsperre der L203 nach illegalem Straßenrennen in Hard

Unfall nach illegalem Straßenrennen auf der L203.
Unfall nach illegalem Straßenrennen auf der L203. ©VOL.AT/Pascal Pletsch
Lustenau/Hard - Ein illegales Straßenrennen auf der L203 zwischen Hard und Lustenau führte am Samstag Abend zu einem Unfall und einer Totalsperre.
Das Video vom Unfallort
Unfall nach illegalem Straßenrennen

Die L203 zwischen Lustenau und Hard musste am Samstag Abend gegen 20.50 Uhr nach einem illegalen Straßenrennen bis 22.15 Uhr komplett gesperrt werden. Vier Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt.

Ein 20-Jähriger aus Bregenz war mit zwei weiteren Personen in seinem Pkw unterwegs in Richtung Lustenau. Laut Zeugenaussagen lieferte sich der Mann ein Rennen mit einem weiteren unbekannten Fahrzeug. Auf Höhe der Firma Alpla geriet er mit seinem PKW nach einem Überholmanöver ins Schleudern und kam in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommendes Fahrzeug wich in den rechten Straßengraben aus, ein dahinter fahrendes Taxi wurde vom Pkw des 20-Jährigen erfasst. Beide wurden in den Straßengraben geschleudert.

Zeugenaufruf der Polizei

Der unbekannte PKW-Lenker, der an dem Rennen beteiligt gewesen sein soll, sowie allfällige Zeugen des Unfalles werden ersucht, sich mit der PI Hard in Verbindung zu setzen. PI Hard – Tel. 059133 – 8125 100.

Drei Verletzte nach Rennen

Der Taxilenker und dessen Fahrgast, sowie ein Mitfahrer des 20-Jährigen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins LKH Bregenz eingeliefert.

Die Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 30 Mann an, alle Beteiligten konnten sich aber scheinbar selbstständig aus den verunfallten Fahrzeugen befreien.

Das Video vom Unfallort

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

(VOL/Martin Suppersberger)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Totalsperre der L203 nach illegalem Straßenrennen in Hard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen