AA

Totalsperre der Montafonerbahn

Schienenersatzverkehr auf der Bahnlinie zwischen Schruns und Bludenz in der Nacht auf Freitag, 22. Juni.
Schienenersatzverkehr auf der Bahnlinie zwischen Schruns und Bludenz in der Nacht auf Freitag, 22. Juni. ©meznar-media.com
Schruns, Bludenz - In der Nacht auf Freitag, den 22. Juni, wird die regionale Bahnlinie zwischen Schruns und Bludenz komplett gesperrt. Die Montafonerbahn muss gewartet werden.
Fahrplan für Schienenersatz

Die Wartungsarbeiten starten am Donnerstag, 21. Juni, um 19 Uhr. Zwischen dem Bahnhof St. Anton im Montafon und dem Bereich Hosensee/Kaltenbrunnen kommt eine sogenannte Gleisstopfmaschine zum Einsatz. Dafür müsse die Bahnverbindung kurzzeitig eingestellt werden.

Busse als Ersatz für Montafonerbahn

„In dieser Zeit erfolgt für die betroffenen zehn Abend- und Nachtzüge ein Schienenersatzverkehr mit den modernen Bussen der mbs-Flotte“, sagt Vorstandsdirektor Bertram Luger. „Wir bitten um Verständnis und bedanken uns schon jetzt bei allen Kunden und Mitarbeitern für ihren Einsatz“, so Luger weiter.

Kein Platz für Fahrräder

Die Abfahrtszeiten des Schienenersatzverkehrs sind ident mit jenen der Bahn. „An sämtlichen Haltestellen sind Informationsblätter mit dem Verweis auf die Ersatzhaltestellen angeführt“, schildert der zuständige mbs-Bahn-Bereichsleiter Guntram Netzer. Fahrräder können beim Schienenersatzverkehr leider nicht befördert werden.

Schotter muss verdichtet werden

Die Gleisstopfmaschine ist ein Spezialfahrzeug, zum Stopfen des sogenannten Oberbaus. Dabei wir durch starkes Rütteln der unter den Schwellen liegende Schotter verdichtet. „Damit wird der nötige Halt der Bahnlinie erzielt“, erklärt der mbs-Bahn-Experte Guntram Netzer. Schon vor einigen Tagen sind dafür 320 Tonnen Schotter auf dem Bahnweg der Montafonerbahn angeliefert worden.

VOL.AT

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Totalsperre der Montafonerbahn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen