AA

Totale Pleite

Bayern München musste sich am Dienstag in der fünften Runde der Champions League gegen Deportivo mit 1:2 geschlagen geben und verpasste sogar den Einzug in den UEFA-Cup.

Bayen war mit der Minusbilanz von einem Punkt aus vier Spielen und ohne den verletzten Torhüter Oliver Kahn, aber noch mit der Hoffnung auf den Aufstieg nach Galizien gereist. Doch der Glaube konnte keine Berge versetzen. Victor brachte La Coruna in der 54. Minute 1:0 in Führung, Roque Santa Cruz schaffte in der 76. Minute den Ausgleich. Doch Bayern-Schreck Roy Makaay raubte der Hitzfeld-Truppe die letzte Chance. Der niederländische Teamstürmer schoss die neuerlich schwachen Bayern in der 89. Minute endgültig aus allen Träumen. Damit verabschieden sich die Münchner aus dem diesjährigen Europacup. Denn die Schützenhilfe von Milan blieb aus. Die Italiener hätten RC Lens besiegen müssen, kassierten allerdings nach 1:0-Führung noch eine 1:2-Niederlage. Damit hat Lens noch eine kleine Chance auf den Aufstieg.

In Gruppe F sicherte sich Bayer Leverkusen den zweiten Aufstiegsplatz neben Manchester United. Der deutsche Vizemeister feierte dank Treffer von Juan (14.) und Schneider (90./Elfmeter) einen 2:0-Sieg gegen Olympiakos Piräus und kann damit sorgenfrei zum abschließenden Spiel ins Old Trafford nach Manchester reisen. ManU, schon nach vier Spielen qualifiziert, leistete sich einen peinlichen Ausrutscher und unterlag Maccabi Haifa auf Zypern mit 0:3.

In Gruppe H enttäuschte der FC Barcelona zwar bei Club Brügge, Riquelme verwertete aber die erste Barca-Chance zum 1:0-Sieg (64.). Die Spanier, die einige Stammspieler zu Hause ließen, feierten damit den fünften Sieg im fünften Spiel. Der zweite Gruppenfavorit, Galatasaray Istanbul musste sich in Istanbul dem GAK-Bezwinger Lok Moskau mit 1:2 geschlagen geben. Damit kommt es in der abschließenden Runde zu einem Dreikampf zwischen Brügge (5), Galatasaray (4) und Lok Moskau (4).

In der Gruppe E löste Juventus Turin das Ticket für die Zwischenrunde. Die Italiener besiegten den regierenden UEFA-Cup-Sieger Feyenoord Rotterdam durch einen Doppelpack von Di Vaio (4.,69.) mit 2:0. Newcastle United, das in der Vorwoche mit einem 1:0 gegen Juve die ersten Punkte holte, legte mit einem 2:1 gegen Dynamo Kiew gleich den nächsten Sieg nach und wahrte damit seine Chance.

Gruppe E:
Newcastle United – Dynamo Kiew: 2:1 (0:0)
Juventus Turin – Feyenoord Rotterdam: 2:0 (1:0)

Gruppe F:
Bayer Leverkusen – Olympiakos Piräus: 2:0 (1:0)
Maccabi Haifa – Manchester United: 3:0 (1:0)

Gruppe G:
Deportivo La Coruna – Bayern München: 2:1 (0:0)
RC Lens – AC Milan: 2:1 (1:1)

Gruppe H:
FC Brügge – FC Barcelona: 0:1 (0:0)
Galatasaray Istanbul – Lokomotive Moskau: 1:2 (0:0)

Link zum Thema:
UEFA.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Totale Pleite
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.