AA

"Tosca"-Solisten begeistert von James Bond-Dreharbeiten

Die beiden "Tosca"-Solisten der Bregenzer Festspiele, die beim neuen James-Bond-Film "Quantum of Solace" mitwirken, äußerten sich am Montag begeistert über die Dreharbeiten und die Zusammenarbeit mit dem 007-Filmteam.

“Es war fantastisch, ich werde das nie vergessen”, schwärmte Sebastien Soules nach der ersten Drehnacht gemeinsam mit Bond-Darsteller Daniel Craig in der Nacht auf Montag. Karine Babajanyan und Soules spielen in den vier bis sechs Szenen aus der Puccini-Oper, die im Bond-Film vorkommen sollen.

Bis 5.00 Uhr sei gefilmt worden, “dann waren die Vögel so laut, dass wir aufhören mussten”, berichtete ein erschöpfter, aber zufriedener Soules am Montagnachmittag. 007 habe sich in der Wand des großen blauen Auges des Bühnenbilds verborgen und sei die ganze Nacht darin herumgeklettert, während auf der Bühne das “Te Deum” aus dem ersten Akt gespielt wurde, verriet Soules. Es sei eine Actionszene und er sei gespannt, ob es in der kommenden Drehnacht auf Dienstag zu der erwarteten Verfolgungsjagd über die Bühne kommen werde. Um die Stimmen der Sänger zu schonen, sangen diese Playback. Das Band habe jedoch exzellente Qualität, versicherte Soules.

“Tosca”-Darstellerin Karine Babajanyan bezeichnete ihre erste Drehnacht auf Sonntag, die allerdings ohne Geheimagentenbeteiligung ablief, als “überraschend locker und angenehm”. Sie sei stolz auf die Bregenzer Festspiele, die die Vorbereitungen sehr professionell und auf hohem Niveau durchgeführt hätten. Der Dreh war laut Babajanyan “ein Genuss”. Bei der Mordsszene der “Tosca” war die Sängerin von Kameras umgeben.

Für den Film erhielten die beiden Solisten andere Kostüme in anderen Farben. Auch Babajanyans Styling wurde geändert. “Sie wollten mich möglichst nah an Maria Callas”, so die Sängerin. Der Vergleich sei für sie jedoch nicht neu und sie verehre Callas. Für die nächtliche Kälte auf der Bregenzer Seebühne habe sie Tipps der Filmleute erhalten. “Für uns steht hinter der Bühne Ingwer-Tee mit Honig bereit”, so Babajanyan. Denn bei Nahaufnahmen müsse man wegen der anderen Körperhaltung schon selbst mitsingen. In der Nacht auf Dienstag werden erstmals Massenszenen mit 1.500 Statisten auf der Bregenzer Seebühne gedreht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Tosca"-Solisten begeistert von James Bond-Dreharbeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen