Tore sind sein Lebenselixier

Schwarzach. Der gebürtige Koblacher Lukas Katnik traf im Nachtragsspiel FC RB Salzburg Amateure und Schlusslicht SV Hall beim 6:0-Schützenfest im Triplepack.

Er hat sein Visier wieder perfekt eingestellt. Die Rede ist vom gebürtigen Koblacher Lukas Katnik, der beim gestrigen Nachtragsspiel der Fußball Regionalliga West seines Arbeitgebers FC RB Salzburg Amateure gegen Schlusslicht SV Hall gleich ein Triplepack erzielte. Beim 6:0-Bestschießen der Jungbullen gelang auch dem Dornbirner Daniel Krenn sein erstes Bewerbstor für den neuen Klub. Eigentlich hätte Lukas Katnik ab dieser Saison 2011/2012 für den Ländle-Erstligisten SC Austria Lustenau auf Torejagd gehen sollen, aber die Salzburger ließen den Torjäger nicht ziehen. Lukas Katnik hat noch einen gültigen Einjahresvertrag beim FC RB Salzburg und Amateure-Coach Gerald Baumgartner wollte ihn unbedingt halten. „Das professionelle Umfeld trägt wesentlich zu meiner Weiterentwicklung bei und der Klub bietet einfach die besten Voraussetzungen dazu“, sagte der Koblacher Lukas Katnik. Natürlich hofft „Luki“ wieder auf Tore am Fließband wie in der Vorsaison, als er 16 Mal ins Schwarze traf. In dieser Meisterschaft hat der 22-jährige Oberländer schon fünf Meisterschafststore auf dem Konto. Einigemale hat Lukas Katnik sogar schon in der ersten Kampfmannschaft der Bullen trainiert und einen guten Eindruck hinterlassen. In der Sommerübertrittszeit gab es schon etliche Anfragen von diversen Erstligaklubs.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Tore sind sein Lebenselixier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen