Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tore am laufenden Band

Gleich zwölf Tore bekamen die Zuschauer im Vorarlbergligaspiel zwischen dem FC Bizau und Rätia Bludenz zu sehen, die zum größten Teil in der Schlussphase fielen.

Den Grundstein für den Bizauer 9:3-Erfolg in diesem Spiel legte aber der vierfache Torschütze Zubcic schon vor der Pause mit einem lupenreinen Hattrick.

Sehr aggressiv, aber nicht unfair zeigte sich Höchst gegen den frühzeitigen Meister Viktoria Bregenz. Obwohl Bregenz durch Milosavljevic mit 1:0 in Führung ging, wurde das große Engagement der jungen Höchster letztlich durch den Ausgleich von Beichler zum 1:1 doch noch belohnt.

Ebenfalls mit einer stark verjüngten Mannschaft ging der FC Lauterach ins Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Bregenz Amateure. Vor allem kämpferisch überzeugten die „jungen Wilden“ und feierten am Ende einen durchaus verdienten 3:2-Sieg.

Die Spieler des FC Koblach haderten beim 2:2 gegen Rollfix DSV mit Schiedsrichter Lechner, der ihnen aus ihrer Sicht zwei klare Foulelfmeter vorenthielt.

Sehr ausgeglichen verlief das Spiel Wolfurt gegen Austria Amateure. Die Gastgeber mussten allerdings nach dem 0:1 aufmachen und fuhren in der Folge noch einen Treffer zum 0:2-Endstand ein. Die Lustenauer festigten damit ihren zweiten Tabellenplatz.

Erschreckend schwach präsentierte sich der FC Nenzing zu Hause gegen Götzis und schlitterte in eine klare 0:4-Niederlage.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Tore am laufenden Band
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.