Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Topstars lockt den Trans Vorarlberg

©Steurer
In zwei Tagen steigt das Kultevent! Premiere für Vorarlberger Profi Martin Bader als Solostarter – Staffeln mit Lauf-Ass Sabine Reiner und Ex-Stundenweltrekordhalter Matthias Brändle stark besetzt. Nachmeldungen bis Freitag Abend möglich.

Am Samstag um acht Uhr früh fällt im Strandbad Bregenz für rund 500 Athleten der Startschuss zur fünften Auflage des Trans Vorarlberg Triathlons nach dem Revival des Kultevents im Jahr 2012. 1,2 Kilometer Schwimmen im Bodensee machen den Auftakt des Dreikampfs. Nach dem Wasserausstieg geht es vorbei an der imposanten Festspielbühne in die Wechselzone. Es folgen 93 Kilometer Radfahren durch den Bregenzerwald auf den Hochtannbergpass nach Lech. Rund 2000 Höhenmeter fordern die Triathleten bis an ihre Grenzen heraus. Den Abschluss bildet ein zwölf Kilometer langer Crosslauf in Lech, der Sieger wird gegen 11.30 Uhr im Zielgelände beim Schlosskopfparkplatz erwartet. Außerdem werden die Landesmeister auf der Mitteldistanz gekürt. „Erstmals seit fünf Jahren freuen wir uns auf schönes Wetter mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein. Ein Ausflug nach Lech zur Zielankunft lohnt sich auf jeden Fall“, lädt Thomas Kofler vom OK-Team ein. Nachmeldungen sind bis Freitag Abend 18 Uhr bei der Startnummernausgabe beim Festspielhaus in Bregenz möglich.

Fokus auf Heimrennen
Lokalmatador Martin Bader freut sich auf seine Premiere beim legendären Triathlon vom Bodensee zum Arlberg. Nach zwei Staffelteilnahmen – je ein Mal als Radfahrer und als Schwimmer – nimmt er dieses Mal die Herausforderung solo in Angriff. Der 24-jährige Dornbirner hat seinen Fokus ganz auf das Heimrennen gelegt und stellt sich auf einen harten Wettkampftag ein: „Es ist sicher von Vorteil, die Radstrecke zu kennen. Wenn man sich über seinem Wohlfühltempo den Tannberg hochkämpft und hier die ein oder andere Minute gut machen kann, verliert man diese beim abschließenden Laufen gleich zum Quadrat“, weiß Bader. „Meine Motivation beim Heimrennen ist besonders hoch. Bei einem guten Rennverlauf ist sicherlich eine gute Platzierung möglich“, betont der Vorarlberger. In dieser Saison verbuchte Bader bereits die Ränge sieben und neun bei den Ironman-70.3-Bewerben in Rapperswil und St. Pölten. Er bekommt unter anderem Konkurrenz von Vorjahressieger Thomas Steger (T), dem Vorjahreszweiten Sebastian Neef (Ger) oder Michael Göhner (Ger). Bei den Damen führen die ehemaligen Duathlon-Weltmeisterin Ulrike Schwalbe (Ger) oder Lisa-Maria Dornauer (T) das Feld an.

Spannende Staffelbewerbe
Zahlreiche Spezialisten lassen sich den Wettkampf vor der Haustüre nicht entgehen. Ex-Stundenweltrekordhalter Matthias Brändle nimmt die Herausforderung mit Schwimmer Paul-Lucas Grabher und Läufer Maximilian Hammerle in Angriff. Lauf-Ass Sabine Reiner hat mit Schwimmerin Daniela Bader und Radfahrerin Ruth Hagen gemeldet. Ebenfalls mit dabei ist Skirennfahrer Daniel Meier oder das Olympiazentrum Vorarlberg mit einer Fünferstaffel.

After Race Party in Lech
Der Sieger wird gegen 11.30 Uhr im Zielgelände beim Schlosskopfparkplatz in Lech erwartet. Die offizielle Siegerehrung findet um 16.30 Uhr im Sportpark statt. Ab 19.30 Uhr steigen in Lech After Race Partys in verschiedenen Partnerlokalen des Trans Vorarlbergs wie im s’Pfefferkörndl, Archiv Bar und Hus Nr. 8. Der Eintritt ist für alle frei.

Trans Kid – Spaß im Vordergrund
Am Freitag lockt der Trans Kid den Nachwuchs ins Strandbad Bregenz. Der Startschuss fällt um 14.30 Uhr. Jeder Teilnehmer erhält eine Medaille, der Spaß am Sport steht im Vordergrund. Anmeldungen sind vor Ort möglich.

Starterlisten: http://transvorarlberg.at/anmelden/

*******

Facts Trans Vorarlberg Triathlon

Datum: Samstag, 27. August 2016

Distanz: 1,2 km Schwimmen/93 km Radfahren/12 km Laufen

Start: 8.00 Uhr Strandbad in Bregenz

Ziel: Schlosskopfparkplatz Lech am Arlberg,

Sieger wird gegen 11.30 Uhr erwartet

Siegerehrung: 16.30 Uhr Sportpark Lech

www.transvorarlberg.at


Rahmenprogramm:
Freitag, 26. August: Tri Expo im Startbereich in Bregenz
Samstag, 27. August: ab 19.30 Uhr: After Race Partys in zahlreichen Lokalen in Lech am Arlberg

Eintritt ist frei

Facts Trans Kid
Datum: Freitag, 26. August 2016 im Strandbad Bregenz
Start: ab 14.30 Uhr

Familienstaffel mit Luftmatratze: Kinder zwischen 3 und 6 Jahre

Ablauf: Ein Erwachsener und ein Kind im Alter zw. 3 und 6 Jahren schwimmen zusammen mit einer Luftmatratze ca. 50 Meter, dann gilt es, zusätzlich 50 Meter lang ein Tablett mit einem Becher Wasser ins Ziel transportieren. Bitte Luftmatratze mitbringen!

Jedes Kind erhält eine Medaille (keine Siegerehrung)

Kinderbewerb: Kinder zwischen 7 und 12 Jahre

Distanz: 50 m Schwimmen, 100 m Laufen – jedes Kind erhält eine Medaille (keine Siegerehrung)

Infos und Anmeldung: www.vorarlberg.at/bewegt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Topstars lockt den Trans Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen