Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Topplatzierungen für Steurer, Reitmayr und Bader in St. Pölten

©Privat
Starker Auftritt der Schwarzenbergerin Bianca Steurer beim Ironman St. Pölten mit Platz fünf. Paul Reitmayr wird Neunter und Martin Bader guter Zehnter.
Bianca Steurer starke Fünfte

Sehr starkes Auftreten unserer 4 Ländle-Pros beim Ironman 70.3 St. Pölten

  1. Rang für Bianca Steurer, 9. Rang für Paul Reitmayr, 10. Rang Martin Bader (alle Tri Dornbirn) und 16. Rang für Niclas Baldauf (Trigantium Bregenz)

(1,9km Schwimmen, 90km Radfahren, 21km Laufen)

Vor allem bei den Männern konnten sich unser Athleten gleich mal in Szene setzen. Martin Bader zeigte die schon gewohnte Schwimmstärke und stieg nach 1,9km als Zweiter und somit erster Österreicher aus dem Wasser. Beim Radfahren bildete sich gleich eine Gruppe von 6 Fahrern mit dabei unsere Athleten Bader und Reitmayr. Auf dem Rad wurde ein sehr hohes Tempo angeschlagen und die ganzen 90km durchgezogen. Die beiden stärksten Radfahrer Weiss und Steger konnten den Rückstand auf den 90km nicht wettmachen. Unsere 2 Athleten hielten  sich die ganze Zeit in der Spitzengruppe und wechselten als 6. Bader Martin und als 7. Paul Reitmayr auf die Laufstrecke. Der Dornbirner Bader schlug ein schnelles Tempo an und konnte sich bei Kilometer 10 sogar auf den 5. Rang vorarbeiten. Es lag schon eine kleine Sensation in der Luft. Leider musste er dann doch noch seinem Tempo Tribut zollen und platzierte sich letztendlich als starker 10. knapp hinter seinem Teamkollegen Paul Reitmayr (9. Rang). Der junge Bregenzer Baldauf kam bei seinem 2. Rennen in der Profiklasse auf den guten 16. Rang.

Bianca Steurer wusste schon im Vorhinein, dass für einen Podestplatz Alles an diesem passen musste. Beim Schwimmen konnte sie den Rückstand in Grenzen halten und stieg als 9. Dame aus dem Wasser. Beim Radfahren machte sie einen nach dem Anderen Platz gut und bei Kilometer 65 lag sie auf dem schon auf dem 5. Platz. Beim anschließenden Halbmarathon konnte sie den Platz halten und platzierte sich auf dem tollen 5. Rang bei den Damen.

 

Ergebnis Damen PRO

 

1 Philipp, Laura (GER)                    04:14:25
2 Frederiksen, Helle (DEN)          04:17:25
3 Beranek, Anja (GER)                   04:21:59
5 Steurer, Bianca (AUT)                04:31:05

 

Ergebnis Herren PRO

1 Weiss, Michael (AUT)                 03:51:36
2 Wild, Ruedi (SUI)                         03:53:20
3 Molinari, Giulio (ITA)                  03:54:03

9 Reitmayr, Paul (AUT)                 04:01:55

10 Bader, Martin (ATU)                04:02:47
16 Baldauf Niclas (ATU)               04:17:27

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Topplatzierungen für Steurer, Reitmayr und Bader in St. Pölten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen