AA

Topplatzierung in Italien

Der Ausflug der Schülerinnen des Sparkasse SSK Feldkirch zum internationalen Turnier nach Modena hat sich gelohnt. Mit Platz zwei schafften die Mädchen ein hervorragendes Ergebnis.

Das Team, verstärkt mit vier Vorarlberger Kaderspielerinnen, erkämpfte sich am ersten Turniertag Siege gegen Timister (Belgien) und Marzahn Berlin bei einer knappen Niederlage gegen die Volleyballschule Luca.

Der zweite Turniertag begann mit dem Halbfinale gegen die Gastgeberinnen aus Modena. Vor vollbesetzter Halle verlor man den ersten Satz mit 25:16. Doch die SSK-Mädchen fighteten zurück und gewannen den zweiten Durchgang ihrerseits mit demselben Ergebnis. Das Tiebreak war nichts für schwache Nerven. Die Feldkircherinnen lagen rasch mit 0:4 zurück. Doch die Mädchen von Trainer Nicki Neubauer kämpften um jeden Punkt und schafften im Tiebreak mit 17:15 die Sensation.

Das Finale gegen Bayer 04 Leverkusen war dann aber eine einseitige Angelegenheit, zu müde waren die Feldkircherinnen. Trotzdem kann sich der zweite Platz bei einem Turnier mit sieben Nationen sehen lassen. Der Jahrgang 1988 ist eine berechtigte Hoffnung für den Verein und Vorarlbergs Volleyballsport.

Link zum Thema:
Sparkasse SSK Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Topplatzierung in Italien
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.