Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Topfavorit Dale gewinnt Snooker-Open im Patricks

Waliser Dominic Dale gewann zum dritten Mal in Rankweil und war eine Klasse für sich.
Waliser Dominic Dale gewann zum dritten Mal in Rankweil und war eine Klasse für sich. ©Thomas Knobel
Dominic Dale und Tony Drago

Waliser gab sich im Traumfinale gegen Drago keine Blöße – viel Lob für Veranstalter.
Rankweil. Viel Lob und Anerkennung erntete Veranstalter Black Seven Snooker-Klub Rankweil für die abermalige professionelle Ausrichtung der Dreikönig-Snooker-Open im Rankweiler Patricks. “Wir hatten mehr Topspieler hier und die Qualität hat sich erhöht”, freute sich Turnierleiter Joachim Gantner. Viele Weltklassespieler kommen laut Gantner nur wegen der speziellen Atmosphäre im Rankweiler Patricks zum Turnier. Fast ein halbes Jahr vor dem Turnierstart beginnt schon die intensive Vorbereitung auf die Dreikönig-Open. Ohne Lokalinhaber und Hauptsponsor Norbert Engel wäre eine solche Mega-Veranstaltung erst gar nicht machbar. Sportlich? Eine Weltklassevorstellung lieferte der Topfavorit Dominic Dale beim 3-Königs-Snooker-Open 2011 im Rankweiler Patricks vor 500 Zuschauern ab. Mit seinem 5:1-Sieg und zwei Century-Breaks im Traumfinale ließ die Nummer 33 der Weltrangliste seinem Kontrahenten Tony Drago aus Malta, nicht weniger als die Nummer 46 der Welt, nicht den Funken einer Chance. Der 39-jährige Waliser bestätigt mit dem Turnierhighbreak von 143 Punkten seine Topform und wird sich Anfang Februar bei den German Masters wieder mit der Weltspitze messen. Turniersieger Dominic Dale durfte sich über einen Siegerscheck von 1400 Euro freuen.
Eine beachtliche Leistung schaffte abermals Richard McHugh mit einem dritten Platz: Bei allen fünf Teilnahmen stand er auf dem Podest. Den 3. Rang teilt er sich mit dem Vorjahresfünften Jurian Heusdens aus Belgien.

Bester Vorarlberger wurde Marco Stoß vom veranstaltenden Patricks Black Seven Snooker Club als Neunter. Auf den 17. Rang schafften es die Lokalmatadoren Erni Burtscher, Mathias Kopf, Günter Tonich, Alexander Gorga und Alexander Huber.

11. Auflage 3 Königs Snooker Open im Patricks
Ergebnisse-
Viertelfinale:
Dominic Dale – Pascal Camenzind 4:0
Jurian Heusdens – Andreas Ploner 4:3
Richard McHugh – Paul Schopf 4:0
Tony Drago – Chau Zi Kim 4:0

Halbfinale:
Dominic Dale – Jurian Heusdens 4:0
Tony Drago – Richard McHugh 4:0

Finale:
Dominic Dale – Tony Drago 5:1

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Topfavorit Dale gewinnt Snooker-Open im Patricks
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen