AA

Tonnenweise Atomwaffen

Aus Sorge vor Anschlägen will die US-Regierung tonnenweise waffenfähiges Plutonium und Uran aus einem veralteten Labor im Bundesstaat Neu Mexiko in Sicherheit bringen.

Nach Medienberichten von Montag soll das Material nach Nevada gebracht werden, wo besser überwachte Lagermöglichkeiten auf einem ehemaligen Atomwaffengelände vorhanden seien.

Bei Sicherheitstests in dem Atomlabor in Los Alamos in New Mexiko seien mehrmals schwere Versäumnisse festgestellt worden, berichtete die „New York Times“. Außerdem sei der Standort mit teilweise mehr als 50 Jahre alten Gebäuden bei einem Überfall schlecht zu verteidigen. Die Verlagerung sei „im Lichte des 11. September insgesamt die beste Entscheidung für die langfristige Sicherheit von Atommaterial“, zitierte die Zeitung aus internen Dokumenten des Energieministeriums.

In Los Alamos lagern mehrere Tonnen Plutonium und angereichertes Uran. Das Gelände in Nevada liegt rund 140 Kilometer nordwestlich von Las Vegas. Dort soll auch das Endlager für mehr als 70.000 Tonnen radioaktives Material entstehen. Der Bundesstaat hat erbitterten Widerstand angekündigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tonnenweise Atomwaffen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.