AA

Tom Jones will es noch einmal wissen

Seit Jahren wurmt es Tom Jones, dass sein letzter großer Hit „Sex Bomb“ nie auf dem US-Markt erhältlich war. Das soll sich nun ändern. [Video im Text]

Dass das dazugehörige Album „Reload“ 2000 nur in Europa die Charts stürmte, sei eine Schande, schimpft der 68-jährige Sänger. Aber nach 15 Jahren ohne Musikveröffentlichung in den USA will er es jetzt noch einmal wissen: Am 25. November erscheint dort „24 Hours“, ein vom Retro-Soul einer Amy Winehouse inspiriertes Album.
„Wir hatten schon länger darüber nachgedacht, einen neuen Retro-Sound zu machen“, sagte Jones. „Und Amy Winehouse hat es gemacht. Als ihr Album („Back to Black“) herauskam, rief mich mein Sohn an und sagte: ´Weißt du noch, worüber wir gesprochen haben? Hör dir das an.´“
Seit 1965 hat Tom Jones weltweit 100 Millionen Tonträger verkauft. Er lebt in Los Angeles und tritt regelmäßig in Las Vegas auf. „Das Feuer brennt immer noch in mir“, sagte er. „Ich will kein Oldie, sondern ein Goodie sein. Ich will ein Herausforderer sein.“
Auf seinem Album gibt es bei zwei Coverversionen von Jones mit anderen Songwritern verfasste neue Lieder. Bono und Gitarrist The Edge von U2 wirken sogar beim Titel „Sugar Daddy“ mit. „Ich liebe es, die Songs zu singen, mit denen ich Erfolg hatte“, sagte Jones. „Aber ich mag es auch, weiter zu gehen.“ Quelle: bunte.de

Tom Jones mit seinem Hit “Sexbomb”


home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Tom Jones will es noch einmal wissen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.