AA

Toilettentür löste Flugzeugunglück aus

In Russland stürzte 1997 ein Flugzeug ab und forderte 50 Tote. Ausgelöst wurde die Katastrophe durch eine Toilettentür, die eine Kettenreaktion auslöste.

Das resolute Zuziehen einer Toilettentür an Bord hat in Russland vor einigen Jahren eine Flugzeugkatastrophe mit 50 Todesopfern ausgelöst. Zu diesem Ergebnis kam eine Untersuchungskommission im südrussischen Gebiet Stawropol, wie die Tageszeitung „Kommersant“ am Mittwoch berichtete.

Die leichte Erschütterung habe zu einer Kettenreaktion in dem durch undichte Toiletten-Abflüsse verrosteten Flugzeugheck geführt. Die Antonow-24 sei daraufhin in 6.000 Metern Höhe über dem Nordkaukasus auseinander gebrochen.

Die Unglücksmaschine war am 18. März 1997 auf einem Charterflug von Stawropol in die türkische Stadt Trabzon abgestürzt. Niemand an Bord hatte den Unfall überlebt. Gegen leitende Ingenieure der Fluglinie wurden nun Strafverfahren eingeleitet, weil sie die Lizenz des 35 Jahre alten Flugzeugs ohne ausreichende Prüfung verlängert hatten.

Nach Presseberichten sei die Antonow-24 nur für eine Betriebsdauer von 18 Jahren gebaut worden. Die Propellermaschine war vor dem Absturz einige Jahre in Afrika eingesetzt und bereits dort ausgemustert worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Toilettentür löste Flugzeugunglück aus
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.