AA

Tödlicher Unfall in Göfis: Familie des Opfers setzt sich für Traktorfahrer ein

Die Familie der Verstorbenen bittet um Rücksicht auf den Traktorlenker.
Die Familie der Verstorbenen bittet um Rücksicht auf den Traktorlenker. ©VOL.AT/Hofmeister/Privat
Satteins - Der tödliche Unfall einer vierfachen Mutter in Göfis vergangenen Freitag schlägt immer noch hohe Wellen. Während sich die Hinterbliebenen für die breite Unterstützung bedanken, bittet sie auch um Rücksicht für den Traktorlenker.
Tödlicher Unfall in Göfis
"Plötzlich kamen mir Heuballen entgegen"
Betroffenheit in Satteins
Die Todesanzeige der Verunglückten

Der am tödlichen Unfall beteiligte Traktorfahrer werde seitdem schwer bedroht. Ein unhaltbarer Zustand für die Familie Kaufmann, wie Obfraustellvertreterin des Mehrlingsverein Vorarlberg und Taufpatin der Kaufmann-Zwillinge Helga Pichler betont.

Morddrohungen gegen Traktorlenker

Nach dem auch VOL.AT über die Spendenaktion des Vereins berichtete, sei die Resonanz gewaltig, bedankt sich Obfraustellvertreterin Helga Pichler. Man sei für die Hilfe und das Mitgefühl dankbar, doch man dürfe auch nicht die anderen Unfallbeteiligten vergessen. Wie die Familie Kaufmann erfahren musste, wird dem Traktorfahrer, vor allem telefonisch, teilweise mit Mord gedroht.

Kein Groll der Familie

Ein unhaltbarer Zustand für die Familie Kaufmann, wie Pichler versichert. “Die Familie denkt ohne Hass oder Groll an ihn und wünscht auch ihm sehr viel Kraft, diese schwere Zeit zu meistern”, spricht die Obfraustellvertreterin und Taufpatin der Kaufmann-Zwillinge für die Familie. Sie bittet die Vorarlberger, auch für ihn Mitgefühl zu zeigen und mit den Drohungen aufzuhören.

Von Heuballen tödlich verletzt

Am vergangenen Freitag starb die vierfache Mutter Sabrina Kaufmann bei einem Autounfall in Göfis, als ihr Fahrzeug von einem Heuballen getroffen wurde. Die 26-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle, während ihr vierjähriger Sohn auf dem Beifahrersitz unverletzt blieb. Seitdem sammelt der Mehrlingsverein Vorarlberg für die Familie, Kaufmann war als Mutter von Zwillingen selbst Obfrau des Vereins. Am Donnerstag wurde die junge Mutter in ihrer Heimatgemeinde bestattet.

Spenden über den Mehrlingsverein

Wenn auch Sie die fünfköpfige Familie unterstützen wollen, ist dies über das Konto des Mehrlingsverein Vorarlbergs möglich. Jeder Euro fließe direkt an die betroffene Familie.

Für Inlandsüberweisungen:
Mehrlingsverein Vorarlberg
Verwendungszweck: Sabrina Kaufmann
Raiffeisenbank am Hofsteig, Wolfurt, BLZ: 37482
KtNr.: 94.581

Für Auslandsüberweisungen:
Mehrlingsverein Vorarlberg
Verwendungszweck: Sabrina Kaufmann
IBAN: AT 823748200000094581
BIC: RVVGAT2B482

Tragischer Unfall in Göfis

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Satteins
  • Tödlicher Unfall in Göfis: Familie des Opfers setzt sich für Traktorfahrer ein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.