Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tödlicher Rodelunfall in St. Gallenkirch - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei ist auf der Suche nach den Zeugen bzw. ersthelfern des tödlich verlaufenen Unfalls.
Die Polizei ist auf der Suche nach den Zeugen bzw. ersthelfern des tödlich verlaufenen Unfalls. ©APA
St. Gallenkirch - Am Samstag Abend verunfallte ein deutscher Urlauber auf der Rodelbahn "Garfreschabahn" in St. Gallenkirch tödlich. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls.

Am Samstag gegen 22:30 Uhr war ein 33-jähriger Urlaubsgast aus Deutschland auf der bereits geschlossenen Piste “20b” von einer Maisäßhütte kommend in Richtung Beginn der Rodelbahn bei Bergstation “Garfreschabahn” unterwegs. Er fuhr vermutlich in Bauchlage mit dem Kopf voraus talwärts. Er kam über den rechten Rand hinaus und kollidierte nach wenigen Meter mit der Seite eines Gartensteines. Der Mann verunglückte somit auf der Piste “20b” und nicht wie irrtümlicherweise angegeben, auf der Rodelbahn. Die Polizei korrigierte ihre Angaben diesbezüglich am Montag Morgen.

Reanimation blieb erfolglos

Ein weiterer Rodler, welcher offensichtlich Zeuge des Vorfalles wurde, beziehungsweise den verunfallten Rodelfahrer an der Unglückstelle vorfand, meldete bei einem Angestellten des Rodelverleihes der Bergstation “Garfreschabahn” den Unfall. Der Mitarbeiter sowie zwei Pistenretter begannen bei Eintreffen an der Unfallstelle sofort mit der Reanimation, welche jedoch erfolglos blieb. Die eingetroffene Notärtztin konnte nur noch den Tod des Urlaubers feststellen.

Zeugen gesucht

Die Polizei ersucht den Zeugen, welcher den Unfall beim Mitarbeiter des Rodelverleihes zur Anzeige gebracht hatte, sowie einem weiteren unbekannten Ersthelfer, sich bei der Polizeiinspektion Bludenz unter Tel. +43 (0) 59 133 8100 zu melden.

Einsatzkräfte vor Ort waren ein Notarztteam (Notärtztin mit 1 Sanitäter), zwei Mann der Pistenrettung sowie drei Beamte der Alpinpolizei beziehungsweise der Sektorenstreife.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gallenkirch
  • Tödlicher Rodelunfall in St. Gallenkirch - Polizei sucht Zeugen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.