AA

Tödlicher Bergunfall in Grabs (CH)

Crew der Rettungsflugwacht konnte den Verunfallten nur noch tot bergen
Crew der Rettungsflugwacht konnte den Verunfallten nur noch tot bergen ©Kapo SG
Grabs (CH) - Am Montagvormittag ist im Gebiet Hochbett (CH) auf der Nordseite des Sichelchamm die Leiche eines 47-jährigen Mannes gefunden worden. Der Bergsteiger dürfte aus aktuell noch ungeklärten Gründen abgestürzt sein.

Die ausgerückte Crew der Rettungsflugwacht konnte den Verunfallten nur noch tot bergen. Der 47-Jährige, in der Region wohnhafte Schweizer, dürfte aus bisher noch ungeklärten Gründen auf der Nordseite des Sichelchamm rund 15 Meter in die Tiefe gestürzt sein. Er war alleine unterwegs und gut ausgerüstet. Die genaue Unfallursache wird durch das Alpinkader der St.Galler Kantonspolizei untersucht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tödlicher Bergunfall in Grabs (CH)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen