AA

Todesurteile wegen Zwangsprostitution von Schülerinnen

Ein chinesisches Lehrerpaar, das Schülerinnen zur Prostitution zwang, ist zum Tod verurteilt worden. Sechs der insgesamt 23 Mädchen waren zum Tatzeitpunkt jünger als 14 Jahre, wie eine Gerichtsbeamtin am Mittwoch mitteilte.

Demnach wurde das Strafmaß bereits am 14. Dezember in der Stadt Bijie in der südwestlichen Provinz Guizhou verhängt. Die Mädchen in dieser verarmten ländlichen Gegend wurden gezwungen, örtlichen Minenbesitzern zur Verfügung zu stehen. Die beiden verurteilten Lehrer gehörten zu einem Ring, der aus dem Prostitutionsgeschäft 32.350 Yuan (rund 3.000 Euro) Gewinnerzielt haben soll.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Todesurteile wegen Zwangsprostitution von Schülerinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen