AA

Todesstern-Petition an US-Regierung erreichte die notwendigen Stimmen

Ob sich George Lucas je erträumt hätte, dass der Todesstern Realität werden könnte?
Ob sich George Lucas je erträumt hätte, dass der Todesstern Realität werden könnte? ©EPA
Die notwendigen 25.000 Stimmen wurden vor Ablauf der Frist zugunsten der Petition abgegeben. Nun muss die Obama-Regierung den Antrag zum Bau der "Star Wars"-Waffe bearbeiten und eine offizielle Antwort veröffentlichen.
Petition verlangt den Bau des Todessterns

Einen Tag vor Ablauf der Petition am 14. Dezember wurde die Grenze von 25.000 Unterstützer erreicht. Dies bedeutet, dass die Obama-Administration eine offizielle Reaktion auf die Anfrage erstellen und veröffentlichen muss.

Astronomische Kosten bei Realisierung

Wie berichtet, ist der Todesstern aus den “Star Wars”-Filmen ein Projekt von astronomischer Dimension. Angesichts der anhaltenden Budget-Verhandlungen in den USA ist wohl vor allem die Finanzierung – das 13.000fache der weltweiten Wirtschaftsleistung – weit außerhalb der Möglichkeiten der USA. Im Internet wird schon über die Möglichkeiten, die ein solches Bauprojekt mit sich bringt, gewitzelt. So legt Mashable Obama nahe, die NASA mit der Planung zu beauftragen und die Finanzierung seinem Nachfolger zu überlassen.

Antwort der Regierung steht noch aus

Derzeit muss die Verwaltung unter Barack Obama noch die ausstehenden Petitionen bearbeiten, die rund um die Wiederwahl des Präsidenten eingegangen sind. So steht derzeit die Abspaltung mehrerer Bundesstaaten zur Debatte, die von enttäuschten Obama-Gegnern eingebracht wurden. Eine Antwort auf die Forderung nach dem Bau des Todessterns wird daher etwas auf sich warten lassen. (VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Todesstern-Petition an US-Regierung erreichte die notwendigen Stimmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen