AA

Tobelquelle: Nachtragsvoranschlag für 403.000 Euro genehmigt.

Für Bürgermeister Walter Rauch hat Trinkwasserqualität oberste Priorität.
Für Bürgermeister Walter Rauch hat Trinkwasserqualität oberste Priorität. ©Harald Hronek
Dünserberg (amp) Um rund 46.000 Euro werden sich die Kosten für die Neufassung der „Tobelquelle“ am Dünserberg erhöhen.

Gründe dafür sind Mehrkosten von 8000 Euro bei der Baugrubensicherung und Mehrkosten für die steuertechnische Anpassung an den Notwasserverbund von 20.000 Euro. Zudem muss für die Gewährleistung eines keimfreien Trinkwassers eine UV-Aufbereitungsanlage um rund 10.000 Euro ins­talliert werden. Aufgrund der Inflation und der Teuerung, die seit der Planung im Jahr 2006 aufgetreten ist, ergeben sich zusätzliche Kosten von rund 8000 Euro.

Nachtragsvoranschlag

Zusätzliche, nicht im Budget vorgesehene Ausgaben erfordern einen Nachtragsvoranschlag. Dieser wurde mit Ein- und Ausgaben in Höhe von 403.000 Euro durch die Gemeindevertretung einstimmig genehmigt. Dabei wird der Gebarungsabgang 2006 mit 336.300 Euro durch den Gebarungsüberschuss 2007 mit 264.700 Euro teilweise abgedeckt. Der Vermögensgebarung mit 77.000 Euro steht ein Abgang von 61.600 Euro gegenüber.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dünserberg
  • Tobelquelle: Nachtragsvoranschlag für 403.000 Euro genehmigt.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen