AA

Tischlein Deck Dich

„Tischlein Deck Dich“, ein Rettungsanker für hunderte bedürftige Vorarlberger.
„Tischlein Deck Dich“, ein Rettungsanker für hunderte bedürftige Vorarlberger. ©Manfred Bauer
Feldkirch/Stadt. Hunderte Vorarlbergerinnen und Vorarlberger sind auf die Verteilung kostenloser Lebensmittel in Feldkirch, Bludenz, Bregenz, Dornbirn und Götzis angewiesen. Der Montafoner Diakon Elmar Stüttler verteilt im Rahmen der von ihm initiierten Aktion „Tischlein Deck Dich" mit seiner Crew jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr auch in der Feldkircher Kapuzinerkirche Lebensmittel an Sozialhilfeempfänger. Ihm zur Seite stehen acht der insgesamt über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bilderserie

Die einen kommen noch verschämt, die anderen haben sich bereits an den wöchentlichen Gang zum Kapuzinerkloster in Feldkirch gewöhnt. Voraussetzung für ihr Kommen ist, dass sie ihre Bedürftigkeit bei ihrer Wohngemeinde nachweisen und eine Bezugskarte erhalten haben. Die hier verteilten Lebensmittel (sie haben meist kleine Macken, das Ablaufdatum läuft in Kürze ab, usw.) stammen großteils von Handelsketten die gemäß dem Motto „Verteilen statt vernichten” die Waren kostenlos zur Verfügung stellen. Ehrenamtliche Helfer holen die geschenkten Lebensmittel ab und bringen sie in ein Zentrallager. Dort werden sie sortiert und an den fixen Auslieferungstagen in die Kühl-Kleinlieferwagen zur Verteilung verladen. Die Fahrzeug-, Treibstoff- und Lagerkosten müssen durch Spenden und Sponsoren abgedeckt werden.
Frauen und Männer stehen an den fünf Ausgabestellen in Feldkirch, Bregenz, Götzis, Bludenz und Dornbirn Schlange und alle haben das gleiche Problem: mit rund 500 Euro Sozialhilfe bleiben ihnen gerade einmal 100 bis 200 Euro für 30 Tage (drei bis sechs Euro pro Tag) zum Leben. „Dass ist einfach zu wenig und so bin ich froh, wenn ich hierher kommen kann und ein paar Lebensmittel geschenkt bekomme. Niemals im Leben hätte ich gedacht, dass ich auf so eine Hilfestellung angewiesen sein werde”, meint eine jüngere Frau, seit Monaten arbeitslose Mutter (31), die eine kleine Tochter dabei hat und wischt sich verschämt Tränen aus dem Gesicht. Dann ist sie an der Reihe und bekommt ein Stück Fleisch, Jogurt, Butter, Brot, Milch, Gemüse, Chips, Getränke, usw. und sozusagen als Draufgabe gibt es heute auch eine Pizza.
Überrascht ist Diakon Elmar Stüttler, der Vater von „Tischlein deck dich”: „Ich habe mir das Vorbild unserer Aktion die ‚Münchner Tafel’ angesehen und diese dann am 19. April 2005 in Feldkirch und Dornbirn erstmals umgesetzt. Weil der Bus aber jedes Mal an diesen Standorten regelrecht gestürmt wurde, musste ich das Angebot auf fünf Standorte ausdehnen”.

Info: www.tischlein-deckdich.at, Tel.: 0043-699 14 64 15, E-Mail: stuettler.elmar@aon.at, Spendenkonto: Raiffeisenbank Montafon, BLZ 37468, Konto 429 894.

Manfred Bauer

Bahnhofstr. 4, 6800 Feldkirch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen