Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tiroler verübte bewaffneten Raubüberfall auf Bank - TM

©flickr.com
Ein mit einer silbernen Faustfeuerwaffe bewaffneter Tiroler hat am Donnerstagvormittag eine Bank im Bezirk Kufstein überfallen. Er erbeutete einen "kleineren Geldbetrag" und flüchtete zu Fuß. Die Fahndung war vorerst noch aufrecht.

Gegen 11.00 Uhr hatte der rund 1,80 Meter große Mann die Raika in Angerberg bei Wörgl überfallen. Der Täter hat laut dem Einsatzleiter vor Ort Tiroler Dialekt gesprochen. “Wir gehen also davon aus, dass es sich um einen Einheimischen handelt”, erklärte Christoph Hundertpfund der APA. Nach Zeugenaussagen dürfte der Mann zwischen 20 und 25 Jahre alt sein.

Neben einer beigen Kapuzenjacke trug der Mann eine Sonnenbrille, eine dunkle Schildkappe und Jeans. Über den Mund hatte er ein dunkles Klebeband geklebt. Bei dem Überfall wurde das “Alarmpaket” ausgelöst. Durch Rauchentwicklung seien daher der Mann und auch die Geldscheine der Beute eingefärbt worden.

Die Hundeführer hätten versucht, seine Fährte aufzunehmen, hätten diese aber verloren. Die Alarmfahndung, und damit die Straßensperren, sei um 13.00 Uhr aufgehoben worden, schilderte Hundertpfund. Bestimmte Kontrollpunkte der Regionalfahndung blieben aber vorerst weiterhin aufrecht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tiroler verübte bewaffneten Raubüberfall auf Bank - TM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen