AA

Tiroler Pensionistin starb bei Zimmerbrand in Seniorenheim

Eine Kerze dürfte für den Brand in einem Seniorenwohnheim in Wattens (Bezirk Innsbruck-Land) verantwortlich gewesen sein, der in der Nacht auf Donnerstag einer 81-jährigen Bewohnerin das Leben gekostet hat.

Die Polizei ging davon aus, dass die Frau unachtsam mit der brennenden Kerze umgegangen war. Ihr Kleidung fing Feuer.

Aufgrund ihrer Gehbehinderung dürfte es die Pensionistin nicht mehr rechtzeitig ins Badezimmer geschafft haben, um die Flammen zu löschen. Als Todesursache wurde bei der 81-Jährigen eine Kohlenmonoxid-Vergiftung in Verbindung mit einer Herzschwäche festgestellt. Die technischen Einrichtungen im Seniorenheim Wattens seien überprüft und von den Ermittelnden Beamten für in Ordnung befunden worden. Auch die Brandmeldeanlage funktionierte einwandfrei, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der Brand im Seniorenheim war am Mittwoch gegen 22.30 Uhr in einer Kleinwohnung ausgebrochen. Das Feuer wurde aufgrund des ausgelösten Brandmelders von den Betreuern sofort bemerkt und gelöscht. Als die Helfer eintrafen, lag die 81-Jährige allerdings bereits leblos im Badezimmer unter dem Waschbecken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tiroler Pensionistin starb bei Zimmerbrand in Seniorenheim
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen