AA

Tiroler beim Abladen von Stahlgussrohren getötet

Ein 33-jähriger Tiroler ist am Donnerstagabend beim Abladen von vier auf einem Lkw befindlichen Stahlgussrohren tödlich verletzt worden.

Die durch Stahlbänder gesicherten Rohre kamen ins Rollen, nachdem der Mann die Stahlbänder mit einer Hacke durchtrennt hatte. Der 33-Jährige wurde mitgerissen und unter drei rund 400 Kilogramm schweren Rohren begraben, teilte die Polizei am Freitag mit.

Gegen 21.40 Uhr hatte der Mann im Tiefenbachtunell begonnen, die Stahlbänder zu lösen. Arbeitskollegen befreiten den Mann und leisteten bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe. Die Rettungskräfte hatten den Mann rund 45 Minuten vergeblich reanimiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tiroler beim Abladen von Stahlgussrohren getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen