AA

Tirol-Wahl: Van Staa präferiert nur einen Koalitionspartner

Der Tiroler Landeshauptmann Herwig van Staa (V) will nach der Landtagswahl nach Möglichkeit nur einen Koalitionspartner für eine Landesregierung.

Eine Regierung auf breiter Ebene sei aber durchaus denkbar, meinte er am Donnerstag vor Journalisten. Zwischen zwei Parteien seien Entscheidungsfindungen einfacher und schneller möglich.

Nach einem Wahlsieg werde er mit allen Parteien Gespräche führen, bekräftigte der Landeshauptmann erneut. “Die Partei, die am ehesten bereit ist, die VP-Inhalte umzusetzen, werde ich für eine Koalition vorschlagen”, meinte er. Außerdem sprach er sich gegen das derzeit in der Landregierung herrschende Einstimmigkeitsprinzip aus. Er sei jederzeit bereit, von dieser antiquierten und undemokratischen Form der Entscheidungsfindung abzugehen und eine Mehrheitsentscheidung einzuführen.

Man wisse derzeit in der Bundesregierung nicht, wer beim Koalitionspartner was zu sagen habe, schilderte Innenminister Günther Platter (V), der kurz vor der Landtagswahl am 8. Juni die VP-Zentrale in Tirol besuchte. Bei der Bundes-SPÖ ortete er eine “sehr instabile Situation”. Wahlen im Herbst in Wien könne er nicht ausschließen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Tirol-Wahl: Van Staa präferiert nur einen Koalitionspartner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen