AA

Tilda Swinton fürchtete Oscar-Verleihung

Die schottische Schauspielerin Tilda Swinton hätte ihren Oscar gerne per Post erhalten. "Es ist kein großes Ereignis, den Oscar zu bekommen, sondern vor drei Milliarden Menschen zu sprechen. 

Ich hätte nichts gegen einen Oscar, wenn der mit der Post käme. Aber für jemanden, der von Haus aus sehr schüchtern ist, ist es ein Problem, vor unfassbar vielen Menschen aufzustehen und zu reden”, sagte die 47-Jährige dem Berliner “Tagesspiegel am Sonntag”.

Für ihre Rolle in dem Film “Michael Clayton” hatte Swinton im Februar den Oscar als beste Nebendarstellerin erhalten. Es komme ihr vor, als wäre in der Nacht der Preisverleihung irgendetwas Unanständiges passiert, sagte sie nach Angaben der Zeitung. “Ich kann mir keine Fotos davon anschauen oder irgendetwas darüber lesen. Ich versuche, zu vergessen, dass ich diese Auszeichnung bekommen habe, weil ich mich nicht an diesen Abend erinnern möchte.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Tilda Swinton fürchtete Oscar-Verleihung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen