AA

Tigerscup ist mehr als Fußball

©VMH
Enjo-Chef Johannes Engl ist der Vater des Tigerscup. Für den Ex-Altach-Präsident ist das Nachwuchsturnier eine neue Aufgabe und er freut sich auf eine tolle Veranstaltung.

VN: Nach zwei Jahren Unterbrechung gibt es Ende August, Anfang September eine Neuauflage des Fußball-Enjo-Tigerscups. Was für Neuerungen bzw. welche Idee steckt hinter dem Projekt?
Engl: “Früher war unsere Veranstaltung in ganz Österreich verbreitet. Jetzt wollen wir zeigen, dass es möglich ist, ein attraktives Nachwuchsturnier mit tollem Rahmenprogramm nur in Vorarlberg auf die Beine zu stellen. Dabei ist uns wichtig, dass es auch links und rechts des Fußballs für die Teilnehmer und Eltern nicht langweilig wird. Es hat mich schon als Altach-Präsident fasziniert, mit welch enormer Energie junge Leute an gewisse Sachen herangehen.”

VN: Was erwartet Jungkicker beim Tigerscup?
Engl: “Eine professionell organisierte Veranstaltung. Dazu gibt es Tipps und Autogramme von den Bundesliga-Spielern aus Altach und Lustenau. Beim Finale am 22. September in Altach erwartet die Jungkicker ein besonderes Erlebnis. An diesem Tag ist kein geringeres Team als Red Bull Salzburg zu Gast.”

VN: Die Gruppenspiele finden in Brederis, Gaschurn und Schwarzach statt. Das Finale dann in Altach. Weshalb haben Sie diese Spielorte gewählt?
Engl: “Weil es tolle Vereine mit einer sehr guten Nachwuchsarbeit sind und die Infrastrukturen zu hundert Prozent stimmen. Die Klubs sehen das Turnier nicht als Zusatzbelastung, sondern sind sehr bemüht, sich positiv zu präsentieren.”

VN: Welche Zusatzaktionen bietet der Enjo-Tigerscup?
Engl: “Wie gesagt werden mehrere Profispieler vor Ort sein. Weiters gibt es ein außergewöhnliches Programm für Eltern und Teilnehmer. Eine Torschusswand, die Tiger-Hüpfburg, Gesichter malen usw. werden zusätzlich angeboten.”

VN: Sind noch Plätze frei?
Engl: “Ja. Uns würde es freuen, wenn sich die Vereine so schnell wie möglich für die noch freien Tigerscupplätze entscheiden, um eine perfekte Abwicklung im Vorfeld zu gewährleisten.”

VN: Komatrinken oder Drogen bei Jugendlichen ist zuletzt öfters ein Thema. Will Johannes Engl mit dieser Veranstaltung den Kindern eine Plattform bieten?
Engl:
“Die Themen sprechen unsere Altersgruppen noch nicht an. Dennoch könnte ich mir vorstellen, ein Forum zu diesem Anlass einzurichten. Fußball heißt für mich Integration und gibt jungen Menschen ein Selbstwertgefühl. Die Jugend lernt sehr viel im Sport.”

VN: Sie selbst waren jahrelang Präsident beim heutigen Bundesligisten SCR Altach. Was trauen sie ihrem Ex-Klub in der kommenden Saison zu?
Engl: “Ich wünsche ihnen einfach viel Glück. Nachdem ich elf Jahre stark in Altach engagiert war, habe ich mit dem Tigerscup im Fußballsport wieder ein neues Aufgabengebiet gefunden.”

Enjo-Tigerscup 2007

Altersgruppen:U9 und U11
Spieltermine:25. August: Gruppenspiele
26. August: Gruppenspiele
1. September: Gruppenspiele
22. September: Finale
Die Gruppenspiele finden auf den Sportanlagen in Brederis, Gaschurn und Schwarzach statt, das Finale in der cashpoint-Arena in Altach.
Anmeldeschluss:8. August
Nenngeld:20 Euro (wird für einen guten Zweck gespendet)
Info/Anmeldung:

www.enjo-tigerscup.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Tigerscup ist mehr als Fußball
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen