AA

Tierquäler suchen Bauernhof heim

Hubert Both und das Tor, das in der Nacht zum 1. Dezember geöffnet wurde.
Hubert Both und das Tor, das in der Nacht zum 1. Dezember geöffnet wurde. ©VN
Schruns - Eine unheimliche Serie von Tierquälereien bereitet dem Schrunser Landwirt Hubert Both schlaflose Nächte.
Heimtückischer Tierquäler in Bregenz

So haben unbekannte Täter eine Stute seines Hofes mit Chemikalien verätzt, warfen eine Baustellenabsperrung in einen Laufstall, wodurch sich ein Fohlen schwer verletzte und eingeschläfert werden musste. Dasselbe Schicksal ereilte eine weitere Stute, der ein Unbekannter einen Gegenstand ins Auge schoss. In der Nacht auf den 1. Dezember wurde ein Stalltor geöffnet, eine Kuh entkam, rutschte auf dem Eis aus und brach sich dabei den Rücken. Zwei Anzeigen gegen Unbekannt haben zu keinem Resultat geführt. Jetzt will der Landwirt zu moderner Technik greifen, um dem Treiben endlich ein Ende zu bereiten. Eine Videokamera soll auf dem Gelände montiert werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Tierquäler suchen Bauernhof heim
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen