AA

Tiefkühlkost immer beliebter

Der Konsum von Tiefkühl-Produkten ist in den vergangenen fünf Jahren um ein Viertel auf einen Pro-Kopf-Verbrauch von über 25 Kilogramm pro Jahr gestiegen.

2006 hat der Gesamtmarkt mit Tiefkühlkost und Speiseeis um knapp fünf Prozent auf 212.434 Tonnen zugelegt. Ein Drittel des Konsums von Tiefkühlkost macht bei den Verbrauchern Obst und Gemüse aus. 31 Prozent entfallen auf Fertiggerichte.

Gemüsezubereitungen liegen mittlerweile gleich auf mit Einzelgemüsen, geht aus einer Untersuchung von Kreutzer, Fischer & Partner für das Österreichische Tiefkühl-Institut hervor. Auch bei Tiefkühl-Produkten führen Gemüsefertiggerichte vor Fisch- und Geflügel-Convenience. Weißes Fleisch und Tiefkühl-Fisch weisen in allen Bereichen starke Zuwächse auf, was den Trend in Richtung gesündere und leichtere Ernährung bestätige, hieß es.

Eingesparte Kalorien werden aber in Form von Mehlspeisen wieder wettgemacht. Auch Torten, süßes Gebäck und süße Knödel haben weiter zugelegt.

Seit Jahren halten sich die Anteile von Einzelhaushalten und Großverbrauchern am Tiefkühlmarkt mit 52:48 Prozent in Summe die Waage. Bei den Produkten entfallen bei Obst und Gemüse sowie bei Fisch dagegen zwei Drittel auf Haushaltspackungen, bei Kartoffelprodukten und Fertiggerichten ist es den Angaben zufolge genau umgekehrt.

Der Konsum von Speise-Eis unterliege nach wie vor starken saisonalen Schwankungen, in der Gastronomie gewinne Eis aber langsam den Status eines echten Desserts, das nicht nur im Hochsommer Umsatz bringe, geht aus der Erhebung hervor.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Tiefkühlkost immer beliebter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen