AA

Thüringer Wehr wächst stetig

Corinna Rinner und Christian Beiter bei der Angelobung durch Kommandant Karlheinz Beiter.
Corinna Rinner und Christian Beiter bei der Angelobung durch Kommandant Karlheinz Beiter. ©Harald Hronek

Ortsfeuerwehr Thüringen braucht mehr Platz und wünscht sich ein neues Gerätehaus.

(amp) Mit 71 Aktiven, vier Ehrenmitgliedern und Ehrenkommandant Erich Tschann hat die Ortsfeuerwehr Thüringen unter Kommandant Karlheinz Beiter – nach drei weiteren Neuaufnahmen – einen absoluten Höchststand an Mitgliedern erreicht. Entsprechend eng ist es in den Mannschafts- und Geräteräumen. Ein Neubau im Zuge der Erschließung des Pfarrbongert scheint der dafür installierten Arbeitsgruppe aus Gemeindemandataren, Architekt und Städteplanung, sowie Feuerwehrverantwortlichen anstelle einer Sanierung des im Gemeindebau untergebrachten Gerätehauses sinnvoller. “Die Gemeinde kann mit unserer vollen Unterstützung rechnen. Mit Förderungsmitteln des Landes kann dieses Vorhaben sicher erfolgreich zum Abschluss gebracht werden”, gibt sich Kommandant Beiter optimistisch. Mit “Wir werden eine Lösung finden”, lässt sich Bürgermeister Harald Witwer Spielraum, vergisst aber nicht, der Feuerwehr für ihre Einsatzbereitschaft zu danken.

Beförderungen
Thomas Gürtler und Armin Hämmerle wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert.
Martin Gürtler und Lukas Fink werden nach erfolgreichem Lehrgang als stellvertretende Gruppenkommandanten eingesetzt. Alexander Gerster, Martin Gürtler und Andreas Weber waren beim Funkleistungsabzeichen in Silber erfolgreich.

Einsätze
Im vergangenen Jahr gab es vier Brandeinsätzen und elf technischen Hilfeleistungen. Prekär war die Situation beim Brand des Vonblonhauses mitten im Ortszentrum. Aufmerksame Nachbarn und rasche Einsatzleistung – auch der Nachbarwehren – verhinderten Schlimmeres. Die technischen Einsätze während des Jahres reichen von der Ölbindung über Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen bis zum Insektenbekämpfungseinsatz. Dazu kommen noch Brandwachen, Ordnungs- und Absperrdienste bei verschiedenen kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen.
Gemeinsam mit der Hilti-Betriebsfeuerwehr gab es je eine Übung im Betriebsgelände und eine Rettungsübung in der Volksschule und dem Polytechnikum. Mit der Betriebsfeuerwehr der Illwerke AG sowie der Ortsfeuerwehr Ludesch wurde eine gemeinsame Übung in der Kaverne Lutzkraftwerk Oberstufe abgehalten, bei der die neu installierte Objektfunkanlage getestet wurde. In der Gästeklasse war die Wettkampfgruppe Hubert Bischof in Alpbach am Stockerl, beim Nasslöschbewerb in Latschau landete Thüringen in der A-Klasse hinter Ludesch auf dem zweiten Platz.

St. Annastraße 4,Thüringen, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Thüringen
  • Thüringer Wehr wächst stetig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen