AA

Thomas Hammerer recherchierte zum "Wälderbähnle"

Ein Kilometerstein des Wälderbähnles steht in Thomas Hammerers Garten
Ein Kilometerstein des Wälderbähnles steht in Thomas Hammerers Garten ©mko
Historische Bilder vom Wälderbähnle
Vergleich Bregenzerwaldbahn Früher-Heute
Neuje Bilder von Thomas Hammerer

Die Bregenzerwaldbahn hat die Geschichte des Tals geprägt wie keine andere bauliche Einrichtung. War sie vor gut hundert Jahren noch das Sinnbild für den Einzug der Moderne im Wald, so erinnern heute nicht viel mehr als eine Museumsbahn und eine verfallene Bahntrasse an das beliebte Wälderbähnle. Thomas Hammerer findet das sehr schade. Akribisch sammelte der Krumbacher Text- und Bildmaterial über die Bregenzerwaldbahn von früher bis heute stellte nun die zusammengestellten Daten unter www.bregenzerwaldbahn-frueher-heute.at der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Als Kind wohnte Thomas Hammerer bei seinen Großeltern in Egg. Immer, wenn er seine Mutter in Kennelbach besuchte, stieg er in das Wälderbähnle. Durch die vielen Fahrten wurde die Bahn durch das Achtal zu einem Teil seiner Kindheit. Jahre später, inzwischen verheiratet und Familienvater in Krumbach, begann er sich wieder mit dieser schönen Kindheitserinnerung zu beschäftigen. Anlass war eine Wanderung am `Autofreien Tag´ im September 2004. Der Zustand der Trasse der Bregenzerwaldbahn war damals ernüchternd. Die Strecke war zugewachsen und verwuchert, die Bahnhöfe verfallen. Thomas begann, Material über die Bregenzerwaldbahn zu sammeln, und hielt so seine Erinnerungen am Leben.

So begann ihn das Wälderbähnle wieder zu beschäftigen. Heute ist Thomas Hammerer als Mitglied des Vereins Bregenzerwaldbahn-Museumsbahn unter anderem als Krampus aktiv, seinen Garten ziert einer der wenigen noch vorhandenen Kilometersteine der Bahn und für seine Homepage bekommt er regelmäßig neues Material zugesandt, das es zu verarbeiten gilt. So ist das Wälderbähnle auch als Erwachsener wieder ein Teil seines Lebens geworden.

Auf der neuen Homepage kann man sich über die Geschichte der Bahn umfangreich informieren. Neben historischen Texten und Fotos hat Thomas Hammerer Bilder von heute, die an derselben Stelle geschossen wurden wie jene von damals, online gestellt. Wer noch Fotos, Bilder oder Texte über die Bregenzerwaldbahn von früher bis heute im Dachboden oder im Keller liegen hat, kann sich gerne unter bregenzerwaldbahn.frueher.heute@aon.at bei Thomas Hammerer melden.

Mko

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Thomas Hammerer recherchierte zum "Wälderbähnle"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen