Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Thomas C. Breuer präsentiert "Sohn der Angst"

Am 7. April 2011 zeigt die CASINObühne in Lindau (D) Kabarett & Bewusstseinserheiterung mit Thomas C. Breuer.

Besonders in Krisenzeiten werden wir gebeutelt von unseren Ängsten: Ob Zukunft oder Bindung, ob Lampenfieber oder Cyberphobie, ob Höhenangst oder Panikattacke.

Das neue Programm von Thomas C. Breuer behandelt alle möglichen Phobien:

Die Angst vor Spinnen und zu spinnen, die Angst vor dem Alter, vor dem Pitbull, vor der nächsten Stromrechnung oder vorm schwarzen Mann Kauderschauder.

Thomas C. Breuer hat sein Angstpraktikum im Mutterleib begonnen, aber jetzt hat er die Schnauze voll. Angstfrei fürchten – das muss doch möglich sein! Sein Anti-Angst-Crash-Kurs trägt dazu bei, dass alle Furchtsamen ihre Ängsten ggf. auslachen bzw. über sich selbst lachen – vom „Sohn der Angst“ zum „Vater Courage“ in nur 90 Minuten – auch für Frauen geeignet!

Dazu praktische Tipps: Wie können wir die Energien, die Ängste freisetzen, umweltfreundlich im Haushalt verwerten? Wie geht man mit Heuschrecken um? Können auch Christen Heidenängste befallen? Ist bei Angst vor Nähe eine Fernbedienung sinnvoll? Ein schreiend komischer, abwechslungsreicher Abend auch über die fürchterlichsten Themen.

Factbox:

Thomas C. Breuer

“Sohn der Angst”

Wann:  07. April 2011,  20 Uhr

Wo: Foyer Spielbank Lindau (Deutschland)

Tickets:  Vorverkauf 10 Euro / Abendverkauf 12 Euro

VVK-Stellen:   Lindaupark i-Punkt, Spielbank Lindau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Thomas C. Breuer präsentiert "Sohn der Angst"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen