Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Theaterverein Bizau feierte gelungene Premiere

Der Theaterverein Bizau spielt das Stück "Bündt" in Wälder Mundart.
Der Theaterverein Bizau spielt das Stück "Bündt" in Wälder Mundart. ©Dietmar Fetz

Am vergangenen Samstag fand im Gebhard-Wölfle-Saal in Bizau die Premiere des Volksstücks “Bündt” statt.
Wälder Mundart
Das Original “The Field” des irischen Dramatikers und Schriftstellers John B. Keane, das 1965 in Dublin uraufgeführt wurde, wurde von Josef Anton Meusburger, der auch Regie führte, in die Bregenzerwälder Mundart übersetzt. Die Handlung spielt im Bregenzerwald der Zwanzigerjahre des letzten Jahrhunderts und zeigt in 13 Szenen den Konflikt, der aus Besitzstreben und dessen gemeinschaftsgefährdenden Folgen entsteht.
Dramatische Handlung
Es ist die Geschichte des Bauern Jok, der seit Jahrzehnten mit seiner Familie die “Bündt” einer Witwe bewirtschaftet und aus einem steinigen Feld eine blühende Wiese geschaffen hat. Als die Witwe die “Bündt” versteigern lassen will und plötzlich ein “Ländler” auftaucht, der auf dem Feld eine Fabrik errichten will, nimmt das Unglück seinen Lauf. Denn die Beziehung zwischen Jok und der “Bündt” geht tiefer, als sich irgendjemand im Dorf vorstellen kann.
Verschworene Dorfgemeinschaft
Es zeigt das besondere Verhältnis der Bewohner zu “Grund und Boden”, bei dem jedes fruchtbare “Fuß” der Natur abgerungen werden musste. Dieser verbissene Kampf hat diese Menschen geprägt und verstärkt sich mit dem mit Weitergabe an die nächste Generation verbundenen Druck und die Erwartungshaltung an die “Jungen”. Das Stück zeigt aber auch die verschworene Dorfgemeinschaft, die gegen alles ist, was von außen kommt und sich den Mächtigen im Dorf anbiedert.
Überzeugende Darsteller
Der Theaterverein Bizau ist seit Jahren immer wieder bemüht, zeitgeschichtliche kritische Themen aus dem Bregenzerwald auf die Bühne zu bringen. Und das ist den engagierten und äußerst überzeugend agierenden Laiendarstellern mit dem Stück “Bündt” einmal mehr auf beeindruckende Art gelungen.
Neben zahlreichen Theaterfreunden konnte Obmann Jürgen Metzler auch Bürgermeister Josef Bischofberger, seinen Vorgänger Josef Moosbrugger, NR Anna Franz, LR Erich Schwärzler, Dagmar Ullmann-Bautz vom Landesverband für Amateurtheater, oder Mundartdichter Kaspar Troy, beim Premierenabend in Bizau begrüßen. (DIF)
Weitere Aufführungen: Samsta, 7. Mai, Sonntag, 8. mai, Samstag, 14. mai und Sonntag, 15. Mai, jeweils um 20 Uhr im Gebhard-Wölfle-Saal in Bizau.
Kartenvorverkauf: Tel.: 05514 2042 oder E-mail: walter.erath@aon.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bizau
  • Theaterverein Bizau feierte gelungene Premiere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen