Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Theaternacht der Superlative

Auch die Wikinger vom Provinztheater unterhielten bei der Theaternacht.
Auch die Wikinger vom Provinztheater unterhielten bei der Theaternacht. ©ME
Theaternacht in Bizau

Bizau. Ein Highlight der Amateurtheaterszene erlebten am vergangenen Wochenende rund 350 Besucher in Bizau. 14 Theatergruppen mit 120 Mitwirkenden boten von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang einen bunten Mix aus den unterschiedlichsten Theatergenres. Bereits zum 11. Mal führten der Landesverband für Amateurtheater und der Theaterverein Bizau die Theaternacht durch.

12 Stunden Programm
Der Spielkreis Götzis, Intensiv-Integrativ, das provinztheater aus Egg, die Vorarlberger Spätlese, d´Schtuobißar aus Andelsbuch, die Silberfäden aus Nenzing, die Improgruppe Paroli, WAMCO, die Theatergruppe Schoppernau, Mimi und Josefine, der Theaterverein Bizau, Stefan Schlenker und das Vorarlberger Landestheater präsentierten Lustspiele, Volkstheater, Kinder- und Seniorentheater, Integrationstheater, Clownerie und Kabarett, Musical und Improtheater. Bregenzerwälder Volkstänze von der Trachtengruppe Bizau, amerikanischer Linedance mit den Flying Horses sowie beeindruckender argentinischer Tango mit Martin und Claudia Birnbaumer sorgten für spannende Abwechslung. Jodeln um Mitternacht auf dem Dorfplatz mit Evelyn Fink oder griechische Lieder zum Frühstücksriebel rundeten die gelungene Veranstaltung ab. Müde, aber voller Eindrücke machten sich die Besucher nach dem 12-stündigen Programm auf den Heimweg.

Gelungenes Konzept
Dagmar Ullmann-Bautz vom Landesverband für Amateurtheater zeigte sich über den gewaltigen Besucherandrang bei der 11. Theaternacht sehr erfreut. “Unser Programmkonzept ist voll aufgegangen. Wir konnten für jeden Geschmack etwas bieten und zwar die ganze Nacht”, resümierte Obmann Jürgen Metzler vom Theaterverein Bizau. Unter den hunderten begeisterten Theaterfreunden genossen auch Bürgermeister Josef Bischofberger, Intendant Alexander Kubleka (Vorarlberger Landestheater) sowie Manfred Boch, Obmann des Landesverbandes für Amateurtheater, den Abend. Für ganznächtige kulinarische Versorgung sorgte das Team vom Gasthof “Schwanen”. ME

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bizau
  • Theaternacht der Superlative
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen