Theaterensemble mit großer Wandlungsfähigkeit

Mit einem riesigen Schlussapplaus bedankte sich das Publikum bei den Darstellern.
Mit einem riesigen Schlussapplaus bedankte sich das Publikum bei den Darstellern. ©ME
Geglückte Premiere der Theatergruppe Lingenau mit „Currywurst und Pommes“.
Theatergruppe Lingenau

Lingenau. Einen unterhaltsamen Abend bot die Aufführung der neuen Produktion der Theatergruppe Lingenau. Nach wochenlanger Probenarbeit feierten die zehn Schauspielerinnen und Schauspieler mit der gelungenen Premiere von „Currywurst & Pommes“ den erfolgreichen Start in die neue Theatersaison.

Vielseitige Schauspieler

In „Currywurst & Pommes“ ziehen Barbara Herburger, Günther Ritter, Lisa Madlener, Markus Nenning, Hans Moosbrugger, Mechthild Stöckler, Steffi Schmid, Philipp Fasser, Ramona Bechter und Melissa Herburger alle Register ihres schauspielerischen Könnens. Seinen Reiz bezieht das Stück für Publikum wie Darsteller auch aus der Wandlungsfähigkeit und dem Tempo, das den Laiendarstellern abverlangt wird. Denn für die 55 Rollen stehen nur zehn Akteure auf der Bühne, wenn sie nicht gerade dahinter in Windeseile ihr Kostüm wechseln. Regie bei der Theatergruppe Lingenau führt erstmals Bianca Rüf: „Unser heiteres Stück in zwei Akten stellt nicht nur die Lachmuskeln des Publikums auf die Probe sondern regt auch zum Nachdenken an.“

Bilderbogen

In den „satirischen Momentaufnahmen am Rand einer Autobahn“ kehren sie alle bei Penny ein: Junge und Alte, Obdachlose und Manager. Und es ist egal, ob sie lebensfrohe Bauarbeiter sind, fotowütige Japanerinnen, Lehrerinnen auf der Fahrt in die Toskana, Nonnen auf der Papstreise, eine sparsame sächsische Familie, traumatisierte Urlauber, verkappte Schauspieler, ausgesetzte Rentner oder was auch immer: Penny hat für alle ein offenes Ohr und ein passendes Wort dazu. Und wenn Pennys Gäste auf der Rückreise noch einmal an der Hansi-Bar Halt machen, dann müssen auch viele von ihnen erkennen, dass sich ihre Reise ganz anders entwickelt hat, als geplant war. Das Stück ist wie ein schneller Bilderbogen und bringt viele ausgefallene Charaktere zusammen, die jeder Theaterbesucher so oder so ähnlich mit all seinen Macken schon gesehen hat und über die man sich immer wieder gern amüsiert.

Aufführungen

Den begeisterten Premierengästen wurde im Anschluss dem Anlass entsprechend Currywurst mit Pommes serviert. Bei angeregten Gesprächen mit den Akteuren klang ein vergnüglicher Theaterabend aus.
Weitere Aufführungen von „Currywurt und Pommes“ finden am Freitag, 26. Oktober, 20 Uhr; Sonntag, 28. Oktober, 18 Uhr; Freitag, 2. November, 20 Uhr und Sonntag 4. November, 19 Uhr im Wäldersaal Lingenau statt. Karten gibt es bei allen Raiffeisenbanken und Sparkassen und auf www.laendleticket.com sowie an der Abendkassa. ME

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lingenau
  • Theaterensemble mit großer Wandlungsfähigkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen