Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Theater Kosmos ist wieder da

Bregenz - Nach einem äußerst erfolgreichen ersten Jahr auf der "Shed 8"-Bühne im Bregenzer Schoeller-Areal präsentiert das Theater Kosmos nun eine neue Produktion.  

Am Donnerstagabend (1. Februar, 20 Uhr) hat das Stück „Das Maß der Dinge“ von Neil LaBute Premiere.

Adam, ein Anglistikstudent, jobbt als Aufseher in einem Museum, wo er die Kunststudentin Evelyn daran hindern will, dem nachträglich angegipsten Feigenblatt einer nackten Männerstatue einen Penis aufzusprühen. Für Evelyn eine Protestaktion gegen Zensur, für Adam schlicht ein Regelverstoß. Aus den gegensätzlichen Figuren wird dennoch ein Paar. Selbstbewusst verwandelt Evelyn den linkisch-schüchternen Adam in einen heiß begehrten “Loverboy“ . . .

Lachen ist also angesagt, bevor sich das Theater Kosmos in diesem Jahr verstärkt politischen Themen zuwenden will.

„Das Maß der Dinge“ steht bis 2. März auf dem Spielplan.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Theater Kosmos ist wieder da
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen