AA

Thailand vernichtete sechs Tonnen Rauschgift

Die thailändischen Behörden haben am Mittwoch im Rahmen ihres Feldzugs gegen den Drogenhandel sechs Tonnen Suchtgift vernichtet.


Die Drogen wurden in einer Verbrennungsanlage beseitigt. Das Fernsehen übertrug die Vernichtung des Materials, darunter 315 Kilogramm Heroin, live.

Ministerpräsident Thaksin Shinawatra hatte diesen Monat ein radikales Vorgehen gegen den Drogenanbau und -handel angekündigt. Mit umfangreichen Razzien will er Thailand bis zum Mai frei vom Suchtgifthandel machen. Kritiker halten dies jedoch angesichts des gut organisierten Netzwerks für unrealistisch.

Thaksin wies Kritik an seinem Kreuzzug und an einem überharten Vorgehen der Polizei zurück. „Menschenrechtsaktivisten sollten sich lieber um die Leben von Polizisten sorgen als um die Leben von Drogenhändlern“, sagte er am Mittwoch. Bei den Aktionen sind bereits fast 90 Menschen getötet worden. „Auch sollten die Vereinigten Staaten und Europa dankbar sein, dass Thailand den Drogenfluss in ihre Länder stoppt.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Thailand vernichtete sechs Tonnen Rauschgift
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.