Thailänderin stürzte sich in Becken mit hunderten Krokodilen

Frau stürzte sich in ein Krokdilbecken
Frau stürzte sich in ein Krokdilbecken ©EPA/Narong Sangnak
In Thailand hat sich eine Frau durch einen Sprung in ein Becken mit hunderten Krokodilen das Leben genommen. Der Vorfall habe sich am Freitag in einem Tiergehege nahe Bangkok ereignet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach Aussage ihrer Schwester habe die 65-Jährige "unter Stress und einer Depression" gelitten.

Der bei einheimischen Familien und Touristen beliebte Tierpark vor den Toren der Hauptstadt ist vor allem für seine “Crocodile Wrestling Show” bekannt, bei der die Pfleger mit den gefährlichen Tieren auf Tuchfühlung gehen. Die Besucher, die nur durch einen ein Meter hohen Zaun von den Krokodilen getrennt sind, können die Reptilien per Angelrute füttern. Die Absperrung zum Becken besteht lediglich aus einem ein Meter hohen Zaun. In Thailand gelten in Einrichtungen, in denen Raubtiere für Touristen zur Schau gestellt werden, oft nur geringe Sicherheitsstandards.

(APA)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Thailänderin stürzte sich in Becken mit hunderten Krokodilen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen