Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Texas: Hinrichtung mit Tierbetäubungsmittel

Premiere in Texas: Erstmals wurde einem zum Tode verurteilten Mörder zur Hinrichtung ein Tierbetäubungsmittel gespritzt. Der Name: Pentobarbital.

Im US-Bundesstaat Texas ist erstmals ein zum Tode verurteilter Mörder mit Tierbetäubungsmittel hingerichtet worden. Dem 46-jährigen Cary Kerr sei am Dienstag (Ortszeit) ein tödlicher Cocktail gespritzt worden, in dem unter anderem eine Dosis Pentobarbital enthalten gewesen sei, teilten die Justizbehörden in Texas mit. 16 Minuten später sei der Häftling in Texas für tot erklärt worden.

Texas ist der dritte Bundesstaat

Texas ist damit nach Ohio und Oklahoma der dritte US-Bundesstaat, der Tierbetäubungsmittel bei Hinrichtungen einsetzt. Grund sind Lieferschwierigkeiten bei dem bisher verwendeten Medikament Thiopental.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Texas: Hinrichtung mit Tierbetäubungsmittel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen