AA

Texanerin setzte drei kleine Töchter in Brand

Eine 29-jährige Texanerin hat ihre drei kleinen Töchter in einen Kasten gesteckt, sie mit Benzin übergossen und in Brand gesetzt. Das jüngste Mädchen im Alter von drei Jahren erlag am Dienstag seinen schweren Verletzungen.

Die fünf und sieben Jahre alten Schwestern werden ebenso in einem Krankenhaus in Dallas behandelt wie ihre Mutter, die sich bei dem Verbrechen ebenfalls Brandverletzungen zufügte.

Nachbarn in der Vorstadt Haltom City bei Fort Worth retteten den beiden älteren Mädchen das Leben, indem sie den Brand mit Wasser aus einem Schlauch löschten und die Kinder mit nassen Tüchern bedeckten, ehe sie die Polizei anriefen. Das siebenjährige Mädchen habe immer wieder gerufen: „Warum, Mammi?“, berichteten die Nachbarn.

Die junge Mutter wurde wegen schwerer Körperverletzung an einem Kind angeklagt. Jetzt kommt nach Angaben der Polizei noch eine Mordanklage hinzu.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Texanerin setzte drei kleine Töchter in Brand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen