AA

Teurer Aufbau des World-Trade-Centers

Bereits vor Beginn wichtiger Wiederaufbauarbeiten am zerstörten World Trade Center (WTC) in New York sind rund 1 Mrd. Euro an Versicherungsgeldern ausgegeben worden.

Die Hauptnutznießer seien Anwälte, frühere Investoren und Immobilienentwickler, berichtete das „Wall Street Journal” am Mittwoch. Der Wiederaufbau des Büro- und Einzelhandels-Komplexes könnte nach Angaben der Zeitung neun Mrd. Dollar kosten. Hinzu kämen zwei Mrd. Dollar für einen neuen Bahnhof und 350 Mio. Dollar für eine Gedenkstätte.

Doppelte der Versicherungssumme wird verlangt

Die Höhe der für den Wiederaufbau verfügbaren Mittel hänge vom Ausgang eines Verfahrens in New York ab. Der Immobilienmagnat Larry Silverstein und die Behörde Port Authority verlangen von der Swiss Re und einem Dutzend anderer Versicherungen nahezu das zweifache des Nennwertes der Versicherungspolice für das WTC von 3,55 Mrd. Dollar. Sie argumentieren, dass die Terrorattacken zwei Zwischenfälle gewesen seien, weshalb die Versicherungen die doppelte Summe zahlen müssten. Das Verfahren läuft seit drei Wochen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Teurer Aufbau des World-Trade-Centers
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.