"Teufelskerl" Raphael Schwarz rettet Göfis Punkt

©Carsten Harz/vmh
Der Göfner Schlussmann war beim 2:2-Remis gegen Rankweil bester Akteur im Oberland-Nachbarschaftsduell
Bilder Göfis vs Rankweil
NEU

Eines gleich vorweg: Das Nachbarschaftsderby im Oberland zwischen VN.at Eliteliga Aufsteiger SC Göfis und RW Rankweil brachte beste Werbung für den Vorarlberger Amateurfußball. Die 400 Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Das prestigeträchtige, packende Aufeinandertreffen am Sportplatz Hofen brachte am Ende, vier Traumtore mit je einem Doppelpack von Philip Fröwis und Matthias Flatz aber keinen Sieger. Schon nach zwei Minuten knallt RW-Angreifer Matthias Flatz mit dem linken Fuß den Ball von der Strafraumgrenze via Querlatte ins linke Kreuzeck zur Führung (2.). Allerdings leistete sich der Favorit Rankweil den Luxus die Partie nach einem beeindruckenden Anfangsfurioso vorzeitig zu entscheiden. „Teufelskerl“ Raphael Schwarz (27), Sohn von Ex-Rankweil Schlussmann Werner Schwarz, brachte mit seinen unzähligen Glanzparaden die Rot-Weißen schier zur Verzweiflung und rettete den Hausherren ein Punkt.

So scheiterten die Rankler Spieler Timo Wölbitsch (7./14./15./90.), Mathias Bechter (22.), Maximilian Nussbaumer (37./75.), Andreas Malin (62.), Matthias Flatz (81.) am auffälligsten Akteur auf dem Spielfeld dem überragenden Göfner Goalie. Zudem traf Flatz nur auf Aluminium (13.), Göfis klärte gleich zweimal nach Schuss von Wölbitsch und Flatz für seinen geschlagenen Keeper auf der Torlinie (8./50.). Rankweil haderte mit dem Unparteiischen, weil ein Elferfoul an Lukas Lampert ungeahndet blieb (18.). Der schlechten Chancenauswertung vom spielstarken Rankweil folgte aber die Strafe auf dem Fuß: Mit seinem Doppelpack in nur zwei Minuten drehte Ex-Altach Kicker Philip Fröwis die Partie und stellte sie auf den Kopf (31./33.). Doch der neue RW-Torjäger Matthias Flatz hat sein Visier mit großem Spielwitz perfekt eingestellt. Kurz vor dem Pausenpfiff schlenzt er den Ball statt links nun rechts ins Kreuzeck (45.). Matthias Flatz, Sohn von Frank Flatz, tritt wohl in die Fussstapfen von RW-Rekordtorschütze Fabian Koch. Alle drei bisherigen Rankweiler Treffer gehen auf das Konto von „Matze“. „Die Klasseleistung meiner Mannschaft wurde leider nur mit einem Remis belohnt. Wir hätten sogar einen möglichen Kantersieg feiern können. Die katastrophale Chancenauswertung war unser großes Manko, aber spielerisch zeigte mein Team seit meiner langen Ära die wohl mit Abstand besten dreißig Minuten.

Aber Göfis war in Kontern stets gefährlich und sehr kampfstark“, war Rankweil Trainer Stipo Palinic nicht ganz zufrieden. Sein Gegenüber Göfis Meistermacher Rainer Spiegel zeigte sich mit dem Punktgewinn mehr als wie zufrieden. „In der Abwehrreihe hatte meine Truppe zu Beginn große Probleme. Wir werden aber mit Fortdauer der Meisterschaft noch wesentlich stärker und sind sicher für jeden Gegner eine ernstzunehmende Mannschaft“. Das Fehlen aus gesundheitlichen Gründen von Rechtsverteidiger Florian Allgäuer machte sich beim Eliteliga-Neuling doch deutlich bemerkbar und die Verunsicherung in der Defensive war erkennbar. Für Göfis war es schon das zweite Remis, Rankweil hat nach zwei Spieltagen schon vier Zähler auf dem Konto.

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2022/2023

2. Spieltag

Kaufmann Bauwerkzeuge SC Göfis – RW Rankweil 2:2 (2:2)

Göfis, Sportplatz Hofen, 400 Zuschauer, SR Markus Gutschi

Torfolge: 2. 0:1 Matthias Flatz, 31. 1:1 Philip Fröwis, 33. 2:1 Philip Fröwis, 45. 2:2 Matthias Flatz

Gelbe Karten: 20. Wölbitsch (RW/Kritik), 60. Auzinger (Göfis/Unsportlichkeit)

Kaufmann Bauwerkzeuge SC Göfis (4-3-3): Raphael Schwarz; Palombo, Florian Lampert, Martin (26. Auzinger), Pasqualini (82. Maier); Lukas Allgäuer, Cimpean, Tschann (68. Klohs); Naso, Jonas Schwarz, Fröwis

RW Rankweil (4-2-3-1): Jutz; Pose, Malin, Elias Domig, Baldauf; Canberi, Maximilian Nussbaumer; Bechter (81. Simon Domig), Lukas Lampert (63. Mutlu), Flatz; Wölbitsch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • "Teufelskerl" Raphael Schwarz rettet Göfis Punkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen