Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Testfahrt von Klaus nach Innsbruck

Einer Belastungsprobe der besonderen Art unterzieht sich das RAAUS-Team des ENJO RC Vorarlberg am Samstag. In Zusammenarbeit mit der RAAUS-Transport-Firma Schenker wurde eine Radtour von Klaus nach Innsbruck organisiert.

Um sechs Uhr früh geht es im Schenker-Areal in Klaus los, neben den vier Sportlern wird das gesamte Team die “Schenker-Tour“ als Test für das RAAUS nutzen. Viele Abläufe, die in Australien umgesetzt werden müssen, werden am Samstag geprobt, analysiert und letztlich auch verbessert werden. In einer Fahrzeit zwischen acht und neun Stunden wollen die Sportler die 175 km nach Innsbruck bewältigen, der schwerste Teil der Strecke ist zweifelsfrei die Auffahrt von Bludenz (582 m) zum Arlberpass (1793 m).

Neben dem RAAUS-Team werden rund 100 Personen den Tross auf dem Fahrrad begleiten, darunter der Altacher Bürgermeister Gottfried Brändle, sein “Vize“ Franz Kopf, BSV-Präsident Josef Fink und ab Zams der Bundesrat Edgar Meyer.

Quelle: RC ENJO Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Testfahrt von Klaus nach Innsbruck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen