AA

Terrorlager in Simbabwe

Ein Bericht des britischen Rundfunksenders BBC über geheime Terrorlager in Simbabwe hat für Aufsehen gesorgt. In ihnen werden Jugendliche mit Gewalt charakterlich gebrochen.

Der Sender hatte in einer „Panorama”- Sendung Interviews mit angeblich geflohenen Rekruten von Terror-Lagern gezeigt, die von einer brutalen Ausbildung in Folter- und Tötungsmethoden berichteten.

Tausende Jugendliche würden dabei charakterlich soweit gebrochen, dass sie im Kampf gegen die Opposition blindlings gehorchten und auch vor brutalsten Methoden nicht zurückschreckten. Vergewaltigung, Drogen und Alkohol seien an der Tagesordnung in diesen Lagern, die offiziell als Berufsausbildungsstätten firmierten.

Kinder und Jugendliche werden demnach systematisch im ganzen Land verschleppt und in den Lagern charakterlich durch Massenvergewaltigungen, Drogen und Schläge soweit gebrochen, dass sie im Kampf gegen Oppositionelle zu allen Brutalitäten bereit sind.

„Immer wieder wurde ich dann des Nachts vergewaltigt und sie sagten, dass sich niemand beklagen kann, weil es Teil des Trainings ist”, erklärte der Teenager der BBC.

“Ausbildung” mit Elektroschocks

Daniel, ein anderer Teenager, wurde nach Alkohol- und Drogenbehandlung im Foltern mit Elektroschocks ausgebildet. Ein Lagerkommandant berichtete, dass einige der Jugendliche mit Mordaufträgen losgeschickt würden.

Die Jugendlichen sollen, nach Einschätzung der BBC, bei den Parlamentswahlen im kommenden Jahr gegen die Opposition eingesetzt werden.

Simbabwe erleidet nach einer chaotisch verlaufenen Landreform mit der brutalen Vertreibung tausender weißer Farmer sowie einer beispiellosen Unterdrückung von Opposition und Presse die schlimmste Krise seit der Unabhängigkeit 1980. Ausländische Medien haben auf normalem Wege so gut wie keinen Zugang mehr zu dem Land. Der wegen einer manipulierten Wahl sowie schwerer Menschenrechtsverstöße international isolierte Präsident Mugabe versucht mit allen Mitteln, seine Macht abzusichern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Terrorlager in Simbabwe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.