Tennis-ÖM: 13 Vorarlberger am Start

Temperaturen von über 30 Grad Celsius im Schatten und leider einige Absagen bei den Damen prägten den letzten Qualifikationstag der 76. österreichischen Tennis-Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Dornbirn.

Zwei Vorarlberger Duelle bei den Damen endeten nach jeweils zwei Sätzen: Im rein Bregenzer Duell bezwang die routinierte ehemalige Staatsliga-Spielerin Verena Stättner ihre Vereinskollegin, die 12-jährige österreichische Meisterin ihrer Klasse, Julia Schiller, mit 6:3, 6:2. Anja Locher hatte es ebenfalls mit einer UTC-Dornbirn Mannschaftskollegin, Ramona Strack, zu tun und gewann in der letzten Partie des Tages bei noch immer drückender Hitzesituation mit 6:4, 6:2. Eine Talentprobe lieferte wieder Teresa Sutter vom TC Höchst ab, sie musste sich nach zwei engen Tie-Breaks 6:7 (5), 6:7 (6) Eva-Maria Altenburger geschlagen geben.

Hochstehendes und rasantes Tennis sahen die rund 150 Zuschauer auf der TCD-Anlage in der letzten Herren-Quali-Runde (ohne Vorarlberger Beteiligung). Martin Spöttl’s Schützling Markus Kanellos aus Wien setzte sich mit 7:6, 6:3 gegen Patrick Linke durch. Kanellos hatte als einziger Qualifikant vier Spiele zu bestreiten.

Im rein Wiener Duell zwischen Markus Krenn und Mathias Feitsch wurde über drei Sätze gefightet: Krenn spielte Klasse in Satz eins und überragend in Satz drei, im Mitteldurchgang profitierte Feitsch von der Krenns Fehlern und wusste mehr Druck zu erzeugen.

Morgen Dienstag startet er Hauptbewerb mit zwei ausgesprochen interessanten Partien: Martin Fischer aus Wolfurt, Nummer zwei des Bewerbs, bekommt den zuletzt starken Patrick Gamauf (OÖ) serviert, Philipp Oswald (6) hat es mit Max Krammer aus Wien zu tun (beide 17 Uhr).

Während Tamira Paszek die große Damen-Favoritin in ihrem Heimclub ist, können sich bei den Herren Martin Fischer und Philipp Oswald im Einzel und insbesondere im Doppel berechtigte Titel-Chancen ausrechnen.

Während bei den Herren zwei der 32-Hauptbewerb-Spieler aus dem Gastgeberland kommen, sind es – unter anderem bedingt durch einige verletzungsbedingte Absagen – bei den Damen gleich elf von 32 Spielerinnen, die bei Ländle-Vereinen spielen. Dabei kommt es zu zwei V-Duellen: Tamira Paszek – Verena Stättner (not before 17 Uhr) und Julia Schiller (TC Bregenz) gegen Julia Breuss (UTC Dornbirn/10 Uhr).

Gespielt wird ab 10 Uhr auf acht Plätzen, am Abend steigt um 20 Uhr die Players-Party. Sign-in für die Doppel ist 16 Uhr. Weitere Infos wie die Raster der Quali, des Hauptbewerbs und der Zeitplan unter www.tennisturnier.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Tennis-ÖM: 13 Vorarlberger am Start
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen