AA

Temelin wieder abgeschaltet

Das südböhmische AKW Temelin wurde nur wenige Stunden nach Aufnahme des Betriebes mit voller Leistung auf Grund eines Defektes wieder abgeschaltet.

Das Umweltministerium sei offiziell informiert worden, dass die Reaktoranlage in Temelin, die um 4.00 Uhr früh im Zuge des Testbetriebes auf 100 Prozent Leistung gebracht worden war, am Freitag Vormittag auf Grund eines elektrischen Problems im Sekundärkreislauf wieder auf Null-Leistung heruntergefahren wurde. Die Abschaltung des AKW wurde auch von Temelin-Sprecher Milan Nebesar bestätigt. Konkret geht es dabei laut der Aussendung des Innenministeriums um den Ausfall eines Elektroverteilers, über den auch die Kühlung der Turbine versorgt wird, sodass deren Stillegung erforderlich geworden sei. Aus tschechischer Sicht stehe dies allerdings nicht im Zusammenhang mit der Leistungserhöhung auf 100 Prozent.

Laut offizieller Mitteilung wird an der Behebung des Schadens beim Elektroverteiler gearbeitet. Es sei beabsichtigt, nach erfolgter Behebung die Anlage im Rahmen des Testbetriebes wieder auf 100 Prozent Leistung hochzufahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Temelin wieder abgeschaltet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.